Universität Wien FIND

020033 VO Seminar: Scientific Study of Religions (2022S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie

Pflicht-VO nach neuem Master Ethik!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Präsenzzeiten des 1. Blocks werden verkürzt, da teilweise Video-Vorträge angeschaut und analysiert werden müssen.

Friday 18.03. 16:00 - 17:30 Digital (Kickoff Class)
Friday 27.05. 13:15 - 20:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Saturday 28.05. 08:45 - 16:30 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Friday 24.06. 13:15 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Saturday 25.06. 08:45 - 16:30 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Den Studierenden wird im Rahmen dieser Lehrveranstaltung grundlegendes Wissen im Blick auf die Behandlung von Religionen im Ethikunterricht vermittelt. Sie lernen unterschiedliche Religionsdefinitionen kennen und erhalten Einblick in die unterschiedlichen Organisationsformen der Religionsgemeinschaften in Österreich. Sie lernen, die Grundlagen der Ethik der abrahamitischen Religionen zu beschreiben. Darüber hinaus entwickeln sie die Fähigkeit, ein bestimmtes Thema im religionswissenschaftlichen Vergleich analysieren zu können.

Inhalte:
Zunächst werden die Grundlagen im Blick auf die Thematisierung von Religionen im Ethikunterricht behandelt: Unterschiede zwischen Theologie und Religionswissenschaft, die Problematik des Religionsbegriffs und der unterschiedlichen Religionsdefinitionen und die Abgrenzung zum Begriff der „Weltanschauung“. Daran anschließend werden die Grundlagen des Religionsrechts in Österreich sowie der positiven und negativen Religionsfreiheit vermittelt. Danach werden die Grundlagen der Ethik des Judentums, des katholischen, des evangelischen und des orthodoxen Christentums sowie des Islams vorgestellt.

Der zweite Block widmet sich aus vergleichender Perspektive einem speziellen ethischen Thema, das auch im Lehrplan für den Ethikunterricht angeführt ist: Umgang mit Alter, Sterben und Tod. Österreichische Religionsvertreter*innen äußern sich diesem Thema in Form von halbstündigen Video-Vorträgen. Die Vertreter*innen stehen dann im 2. Block für Fragen und für eine Diskussion zur Verfügung. Sowohl die Vorträge als auch die Fragestunden werden in der Vorlesung gemeinsam reflektiert und analysiert.

Methoden:
Die Vorlesung wird gemeinsam mit Mag. Robert Wurzrainer durchgeführt, der zum Thema Religionen und Religionswissenschaft im Ethikunterricht promoviert. Einführende Vorträge werden in den ersten Einheiten von der LV-Leitung gehalten. Die Vorträge zu den Grundlagen der Ethik in den abrahamitischen Religionen müssen vor dem ersten Block angeschaut sowie Fragen dazu erarbeitet werden. Diese Fragen werden dann in den Präsenzzeiten beantwortet.

Vor dem zweiten Block (online via Zoom) müssen vier Vorträge von Religionsvertreter*innen zum Thema „Umgang mit dem Lebensende“ angeschaut werden. Für jeden Vortrag sind mindestens fünf Fragen zu formulieren, die an die Lehrveranstaltungsleitung gesendet werden. Im zweiten Block wird dann die Möglichkeit geboten, diese Fragen direkt von den Vertreter*innen der Religiongemeinschaften beantworten zu lassen bzw. mit den jeweiligen Religionsvertreter*innen direkt ins Gespräch zu kommen. Nach jedem Gespräch erfolgt eine gemeinsame Reflektion mit der LV-Leitung.

Assessment and permitted materials

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt per E-Mail an
robert.wurzrainer@univie.ac.at

Ein An- und Abmeldung zur Prüfung ist bis 24 Stunden vor dem Prüfungstermin per E-Mail möglich.

Genaue Informationen zur Prüfung:

Schriftliche Prüfung, die aus zwei Teilen mit je 10 Punkten besteht:

a) Der erste Block der Vorlesung wird mit einer Online-Multiple-Choice-Prüfung auf Moodle abgeprüft (Theologie/Religion, Religionsbegriff, Religionsrecht, Grundlagen der Ethik der abrahamitischen Religionen).

b) Für den zweiten Block der Vorlesung wird die Aufgabe gegeben, in einem Essay von maximal 2 Seiten zwei Religionen im Blick auf die Aussagen zum Lebensende miteinander zu vergleichen. Der Essay kann schon vorab vorbereitet werden und wird dann gemeinsam mit der MC-Prüfung (per E-Mail an robert.wurzrainer@univie.ac.at) abgegeben.

Wenn Sie keine Fragen für die Fragstunden auf Moodle hochgeladen haben, müssen zwei Essays mit dem Vergleich von insgesamt vier Relgionsgemeinschaften verfasst werden. Die Grundlage für die Essays sind die Video-Vorträge der Religionsvertreter*innen sowie die Gespräche mit ihnen.

1. Termin:
Do., 30.06.22
15:00 - 16:30
online über Moodle

2. Termin:
Do., 22.09.22
15:00 - 16:30
online über Moodle

3. Termin:
Do. 24.11.22
15:00 - 16:30
online über Moodle

4. Termin:
Do., 12.01.23
15:00 - 16:30
online über Moodle

Minimum requirements and assessment criteria

Inhalte der Vorträge der LV-Leitung; Inhalt der Vorträge der Vertreter*innen der Religionsgemeinschaften; Formulierung von Fragen an die Religionsvertreter*innen; Verfassen eines Essays.

Examination topics

a) Der erste Block der Vorlesung wird mit einer Multiple-Choice-Prüfung abgeprüft.

b) Für den zweiten Block der Vorlesung muss ein Essay von maximal 2 Seiten verfasst werden, in dem zwei Religionen im Blick auf die Aussagen zum Lebensende miteinander verglichen werden. Die Grundlage für den Essay sind die Video-Vorträge der Religionsvertreter*innen sowie die Gespräche mit ihnen. Wenn Sie keine Fragen für die Fragstunden auf Moodle hochgeladen haben, müssen zwei Essays mit dem Vergleich von insgesamt vier Relgionsgemeinschaften verfasst werden.

Reading list

Figl, Johann (Hg.): Handbuch Religionswissenschaft. Religionen und ihre zentralen Themen, Innsbruck / Wien: Tyrolia 2003, 62-80;
Pollak, Detlef: Was ist Religion? in: Zeitschrift für Religionswissenschaft 1995 (3), 163-190;
Potz, Richard /-Schinkele, Brigitte: Religionsrecht im Überblick. Wien: Facultas 2007;
Klöckner, Michael /Tworuschka, Udo (Hg.): Ethik der Weltreligionen. Ein Handbuch. Darmstadt Wissenschaftliche Buchgesellschaft: 2005;
Goujon, Anne / Jurasszovich, Sandra / Potančoková, Michaela: Demographie und Religion in Österreich. Szenarien 2016 bis 2046. Wien: Vienna Institute of Demography / Österreichische Akademie der Wissenschaften / Österreichischer Integrationsfonds 2017.
Heller, Birgit: Wie Religionen mit dem Tod umgehen. Grundlagen für die Interkulturelle Sterbebegleitung. Freiburg: Lambertus 2012.
Heller, Birgit / Winter, Franz (Hg.): Tod und Ritual. Interkulturelle Perspektiven zwischen Tradition und Moderne, LIT: Berlin-Wien 2007.
Körtner, Ulrich H.J. et al. (Hg): Lebensanfang und Lebensende in den Weltreligionen, Neukirchner: Neukirchen-Vluyn 2006.

Association in the course directory

Last modified: We 22.03.2023 14:08