Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

020063 SE Rechtliche Aspekte von freiheitsbeschränkenden Maßnahmen in Medizin und Pflege (2010W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Continuous assessment of course work

Termine: Anmeldung und Themenvergabe in der Vorbesprechung am 11.10.2010 (09.00 - 12.00 Uhr), Weitere Termine: 15.11. , 6.12.2010, 10.1., 24.1.2010 jeweils von 9:00 - 13:00 Uhr; Veranstaltungsort: Seminarraum des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin (alte Kapelle), Universitätscampus, Spitalgasse 2-4, Hof 2.8, A-1090 Wien.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 70 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Currently no class schedule is known.

Information

Aims, contents and method of the course

Seit einigen Jahren regelt das Heimaufenthaltsgesetz die Voraussetzungen und die Zulässigkeit von freiheitsbeschränkenden Maßnahmen in Medizin und Pflege. In der Praxis sind vor allem immer wieder Unsicherheiten mit der Anordnung von Freiheitsbeschränkungen aufgetreten. In der kürzlich in Kraft getretenen Novelle wurde nun die Befugnis zur Anordnung freiheitsbeschränkender Maßnahmen den jeweils kompetenten Berufsgruppen (Ärzte, Pflege, Pädagogik) zugeordnet. Inhalt des Kurses ist das HeimAufG sowie die aktuelle höchstgerichtliche Rechtsprechung zu diesem Thema. Darüber hinaus werden auch Fälle näher beleuchtet, in denen freiheitsbeschränkende Maßnahmen aus anderen gesetzlichen Bestimmungen bzw durch die Einwilligung des Patienten gerechtfertigt sein können. Im Rahmen der Lehrveranstaltung findet auch eine Exkursion in eine Pflegeeinrichtung statt, wo immer wieder freiheitsbeschränkende Maßnahmen gesetzt werden müssen. Darüber hinaus wird ein Bewohnervertreter eingeladen, der über Anwendungsprobleme des HeimAufG und aktuelle Entwicklungen berichten wird. Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnis des Medizinrechts.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Für den Erwerb eines Zeugnisses ist die Anwesenheit, Mitarbeit und ein Referat oder ein Abschlusstest erforderlich.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27