Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

030016 KU Litigation tactics - the decision between mediation and escalation (2021S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
REMOTE

nähere Informationen siehe zvr.univie.ac.at

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 11.05. 17:00 - 19:00 Digital
Friday 14.05. 13:00 - 15:00 Digital
Tuesday 18.05. 17:00 - 19:00 Digital
Friday 21.05. 13:00 - 15:00 Digital
Friday 18.06. 13:00 - 15:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden erhalten einen Einblick in die praktische Arbeit in einem Rechtsstreit und in die dahinterliegenden Entscheidungsprozesse. Am Ende der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden einen Überblick über Vor-und Nachteile unterschiedlicher Konfliktlösung-Mechanismen haben. Besonders dargestellt werden auch praktische und strategische Überlegungen des streitigen Zivilverfahrens. Die Studierenden werden sich mit der Position des Rechtsvertreters und der Parteien in der Vorbereitung eines Rechtsstreites auseinandersetzen und aus dieser Position ein Gefühl dafür entwickeln, wann ein formaler Rechtsstreit, wann außergerichtliche Verhandlungen und wann eine Mediation sinnvoll sind.
Unter anderem werden sich die Studierenden als Kontrast zu einem kooperativen Verhandlungsstil auch mit den Anforderungen und Schwierigkeiten des Aufbaus einer streitigen Rechtsposition befassen und lernen einen Sachverhalt auf Chancen und Risiken zu analysieren.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Hausarbeiten, mündliche Mitarbeit, alle Hilfsmittel erlaubt.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen: Vollständige Anwesenheit, positive Beurteilung sowohl der schriftlichen Hausarbeit, als auch der mündlichen Mitarbeit; Empfohlen werden Grundkenntnisse in Zivilverfahren und Bürgerlichem Recht; Die Endbeurteilung setzt sich zu je 50 % aus schriftlicher Hausarbeit und mündlicher Beurteilung zusammen.

Examination topics

n.v.

Reading list

Wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 03.05.2021 12:07