Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030024 KU Private public partnerships in construction law (2019W)

and industrial works contracts

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 46 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 09.01. 09:30 - 17:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Friday 10.01. 09:30 - 16:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den HörerInnen in der Vielfalt der Ausgestaltung von Betreibermodellen jene Grundstrukturen zu vermitteln, die allen Betreibermodellen gemeinsam sind. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der Erörterung aus der Sicht der Vertragsgestaltung mit Darlegung der Möglichkeiten und Grenzen, in der Vertragsgestaltung den wirtschaftlichen und fachtechnischen Anforderungen solcher Modelle gerecht zu werden. Trotz dieser Schwerpunktbildung wird das Phänomen der Betreibermodelle auch aus anderen Blickwinkeln, in erster Linie unter den Gesichtspunkten des Vergaberechts und dem für die Finanzierung wesentlichen Aspekt ihrer Einordnung im Staatshaushalt erörtert.

Während der Lehrveranstaltung erfolgt all dies in einer Mischung aus Vortrag und Diskussion, in der versucht wird, die vorgetragenen, abstrakten Grundsätze in der Praxis entnommenen Beispielen umzusetzen.

Assessment and permitted materials

Da gegenüber der Vermittlung von Wissen die Ausbildung des Verständnisses der mit Be-treibermodellen verbundenen Umsetzungsprobleme und wiederum daraus abgeleitet die Anforderungen an die Struktur der Vertragsgestaltung im Vordergrund stehen, ist in erster Linie aktive Mitarbeit der HörerInnen gefordert. Damit hat die Lehrveranstaltung permanenten Prüfungscharakter. Als Hilfsmittel ist in erster Linie das ausgeteilte Skriptum ergänzt durch die eigenen Mitschriften der HörerInnen heranzuziehen.

Minimum requirements and assessment criteria

Für einen positiven Abschluss sind eine positive beurteilte mündliche Mitarbeit und die positive Ablegung einer Prüfung am Ende der Lehrveranstaltung erforderlich. Den TeilnehmerInnen wird die lückenlose Anwesenheit dringend nahegelegt. Das sind nur zwei Tage, die aber vollständig für diese Lehrveranstaltung eingeplant werden sollten!

Examination topics

Der Prüfungsstoff beschränkt sich auf die vorgetragenen Inhalte sowie die ausgegebenen Unterlagen

Reading list

Allgemeine schuldrechtliche und vergaberechtliche Vorkenntnisse sind in Grundzügen not-wendig, darüber hinausgehendes Wissen im Zivilrecht und im Vergaberecht ist hilfreich. In der Lehrveranstaltung wird ein Skriptum ausgegeben, welches die wesentlichen Inhalte abdeckt und durch eigene Mitschriften aus der Lehrveranstaltung ergänzt werden muss.

Association in the course directory

Last modified: Tu 06.08.2019 13:47