Universität Wien FIND

030072 KU Freedom of Religion and Belief in Austria (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 56 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 14.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 21.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 28.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 04.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 11.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 18.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 25.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 02.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 16.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 13.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 20.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Aims, contents and method of the course

Modelle des Staat-Kirche-Verhältnisses in Geschichte und Gegenwart; Bemerkungen zum religionsrechtlich relevanten Recht der Europäischen Union; Das Grundrecht auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit im österreichischen Recht mit besonderer Berücksichtigung der individuellen Religionsfreiheit; Die staatlichen Regelungen betreffend die Frage der Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft; Der Sektenbegriff im staatlichen Recht und die rechtlichen Befugnisse der Bundessektenstelle; Religionsfreiheit und Schulrecht: Religionsunterricht, Privatschulfinanzierung (dabei auch aktuelle Rechtsfragen zur Finanzierung islamischer Schulen!), Ethikunterricht, Schulkreuzkonflikt, das so genannte "Kopftuchverbot für Volksschülerinnen", religiöse Feste in Schulen und Kindergärten.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, einstündiges schriftliches Kolloquium am Schluss der Lehrveranstaltung. Alternativ ist ein mündliches Abschlusskolloquium möglich.

Minimum requirements and assessment criteria

Grundsätzliche Anwesenheitspflicht, positive Ablegung des Abschlusskolloquiums.

Examination topics

Den Studierenden sollen Fragestellungen betreffend den Inhalt des Grundrechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit und Spannungsfelder insb. mit einfachgesetzlichen Bestimmungen nähergebracht werden. Damit soll eine Vertiefung der Kenntnis der für Österreich maßgeblichen Menschenrechte erreicht werden.
Vorträge seitens des Lehrenden mit bewussten Zäsuren, bei denen Studierenden Gelegenheit gegeben wird, ihrerseits Fragen zu stellen bzw. Anregungen zu geben. Der Stoff wird in zwei LV-Unterlagen zusammengestellt. Allein diese sind kolloquienrelevant.

Reading list

Die beiden LV-Unterlagen werden im Lauf des Semesters in die Lernplattform hineingestellt und enthalten einschlägige Literaturverweise.

Association in the course directory

Last modified: Mo 21.10.2019 17:07