Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030166 SE Current developments in international private and procedural law (2020S)

From the perspective of civil, private international and comparative law. For diploma and doctoral students

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 12.03. 08:30 - 10:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG (Kickoff Class)
Thursday 18.06. 08:30 - 16:30 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Friday 19.06. 08:30 - 16:30 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel ist die Auseinandersetzung und Reflexion über aktuelle Entwicklungen, vor allem jüngere Entscheidungen und Neuerungen auf gesetzgeberischer Ebene zum Internationalen Privat- und Verfahrensrecht.

Inhaltlicher Schwerpunkt liegt – vor dem Hintergrund von Finanz- und Wirtschaftskrisen sowie zunehmender Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse im Bereich der internationalen Anlegerschäden, der Geschäftsführerhaftung, dem Grenzbereich zwischen zivilrechtlichen und insolvenzrechtlichen Verfahren und Ansprüchen sowie der grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnisse. Die Teilnehmerinnen können aber auch eigene Themen zum internationalen Privat- und Verfahrensrecht einbringen.

Methodisch basiert die Lehrveranstaltung auf einer Kombination von mündlicher, interaktiver und schriftlicher Arbeit. Die Studierenden präsentieren ein Thema, verfassen dazu eine Seminararbeit und beteiligen sich an der Diskussion ihres Referats und der Referate der anderen.

Assessment and permitted materials

Die Benotung erfolgt auf Grundlage des Referats und der Seminararbeit. Die Studierenden werden motiviert, Rechtsdatenbanken und Bibliothek zu nutzen. Alle Hilfsmittel sind erlaubt.

Minimum requirements and assessment criteria

Grundlage ist mindestens eine positive schriftliche Arbeit. Schwachstellen bei der mündlichen Präsentation können schriftlich verbessert werden.

Examination topics

Eine Prüfung findet nicht statt.

Reading list

Literaturempfehlungen richten sich individuell nach dem jeweiligen Thema des Referats. Als Grundlage werden gängige Standardwerke und Kommentare zum IPR und IZPR empfohlen.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:19