Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

030214 KU Protection against discrimination - implementation, awareness and arguments (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Anmeldung von 01.03. bis 18.03.2017 per E-Mail an michaela.kaipl@univie.ac.at

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Mittwoch, 22.03.2017, Vorbesprechung ONLINE per E-Mail

Montag, 22.05.2017, 09:00-16:00 Uhr, STÖCKL Festsaal, Campus Altes AKH

Dienstag, 23.05.2017, 09:00-16:00 Uhr, STÖCKL Festsaal, Campus Altes AKH

Mittwoch, 24.05.2017, 09:00-12:00 Uhr, STÖCKL Festsaal, Campus Altes AKH


Information

Aims, contents and method of the course

Das Erlernen von Argumentationstechniken hilft dabei, künftig weniger Ohnmachtsgefühle zu erfahren, wenn es um den Umgang mit platten Sprüchen und pauschaler Abwertung geht. Bildanalysen sollen die Bedingungen von Wahrnehmung erlebbar machen.
Die Analyse von Regelungen aus dem geltenden Gleichbehandlungsrecht soll rechtspolitische Spielräume aufzeigen. Darüber hinaus werden im Kurs gemeinsam die Bedingungen erarbeitet, um von einer gesetzlichen Regelung zu einer guten Umsetzung der gesetzlichen Regelung in der Praxis zu kommen.

Schließlich soll die gegenwärtige Lage im Gleichbehandlungsbereich bewertet werden und es sollen Perspektiven für eine Weiterentwicklung entworfen werden.

Assessment and permitted materials

Aktive Mitarbeit, mündliche Prüfung am Ende der Lehrveranstaltung

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der Lehrveranstaltung soll es sein, unter aktiver Mitarbeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Blick zu schärfen für unterschiedliche Gleichheitsvorstellungen und deren Auswirkungen (Universalismus, Kulturrelativismus, Multikulturalismus und Kosmopolitismus), für offene und versteckte Formen von Diskriminierung, für Bedingungen einer effektiven Implementierung von rechtlichem Diskriminierungsschutz und für die rechtspolitische Reichweite der Regelungen. Eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Lage soll in eine Perspektivenentwicklung münden.

Examination topics

Ein einführender Workshop und ein intensives Argumentationstraining sollen die Studierenden befähigen, die eigenen Denkmuster zu überprüfen und die Handlungsfähigkeit auf der argumentativen Ebene zu erhöhen.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:47