Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030256 SE Seminar european and comparative history of law (2020S)

for diploma and doctoral students

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Das Seminar wird grundsätzlich in Präsenz abgehalten. Dies sollte mit max. 20 Teilnehmern möglich sein.
Die Vorbesprechung am 13.10., 18-19:30 findet (allenfalls in 2 Gruppen geteilt) statt: Verteilung allfällig noch verfügbarer Themen und Klärung von technischen Fragen zum Ablauf; Vereinbarung von Einzelterminen mit den Teilnehmer zur Anleitung bei der Vorbereitung und Ausarbeitung der übernommenen Referate-
Für die Vorträge der Referenten in Präsenz sind 3 Termine in Aussicht genommen:
27.11., 4.12. und 15.1., jeweils 14 bis 17: je nach Zahl der Teilnehmer max. 7 Referate in Präsenz (die übrigen Teilnehmer schalten sich zu mindestens einem Termin via Collaborate zu);
der Ort der jeweiligen Präsenzeinheiten wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben; die Zuschaltung mit Collaborate erfolgt via Moodle.

Tuesday 10.03. 17:00 - 18:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG (Kickoff Class)
Thursday 28.05. 14:00 - 17:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Friday 29.05. 14:00 - 17:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Thursday 18.06. 14:00 - 17:00 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Friday 19.06. 14:00 - 17:00 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Der Inhalt des Seminars orientiert sich am Generalthema und dazu vom Lehrveranstaltungsleiter auf seiner homepage bekannt bekanntgegebenen Themen; siehe
dort die Themenliste unter Aktuelles: https://homepage.univie.ac.at/Christian.Neschwara/seminar-zur-vergleichenden-und-europaeischen-rechtsgeschichte/?preview_id=1523&preview_nonce=c76d89b6c4&_thumbnail_id=-1&preview=true

Assessment and permitted materials

Je nach LV-Ziel unterschiedlich:
für vertiefte historische Kompetenz: Bewertung von Referat und handout/Tischvorlage (Schwergewicht Referat);
für Diplomarbeitsseminare: Bewertung von Referat und Beteiligung an der Diskussion;
für Doktoranden: Bewertung von Referat, Beteiligung an der Diskussion und schriftlicher Ausfertigung).
Ein Liste mit Referatsthemen wird Mitte Februar auf der Homepage bekannt gegeben: https://homepage.univie.ac.at/Christian.Neschwara/wp-admin/post.php?post=1523&action=edit

Minimum requirements and assessment criteria

Erwerb vertiefter historischer Kompetenz bzw. des Nachweises der Beherrschung der Methoden wissenschaftlichen Arbeitens im Rahmen einer Diplomarbeit bzw Dissertation.

Examination topics

Alle Teilnehmer haben nach Anleitung des Lehrveranstaltungsleiters über das übernommene Thema einen mündlichen Vortrag auszuarbeiten sowie ein handout/eine Tischvorlage nach Anleitung durch den LV-Leiter vorzubereiten;
Teilnehmer aus dem Kreis der Diplomstudierenden haben, sofern das Seminar zur Anrechnung als Diplomandenseminar absolvieren, außerdem eine das Thema vertiefende schriftliche Ausfertigung zu liefern nach Maßgabe vorgegebenen Richtlinien, welche von seitens des Lehrveranstaltungsleiters auf seiner homepage bekanntgegeben werden.
Teilnehmer, welche das Seminar bloß zur Anrechnung der Qualifikation vertiefter historischer Kompetenz absolvieren, haben außer dem Referat nur das handout/eine Tischvorlage (mit Literaturliste) zum Vortrag abzuliefern ;
Teilnehmer aus dem Kreis der Doktoratsstudierenden haben außerdem eine mit Anmerkungen versehene schriftliche Fassung des Referats abzuliefern und diese mit dem Lehrveranstaltungsleiter zu diskutieren.
Der mündliche Teil des Seminars wird separat vom schriftlichen bewertet, hierbei wird die aktive Beteiligung in der Diskussion über die Referate (als positive Leistung) in die Benotung eingerechnet.

Reading list

Themenabhängig.
Die Teilnehmer werden vom LV-Leiter in einzelnen Besprechungen in Bezug auf Darstellung und die ihr zugrundzulegende Quellen und Literatur speziell angeleitet.
Der schriftlichen Ausarbeitung der Seminarreferate sind - via moodle den Teilnehmern bekannt gemachte - Richtlinien zu beachten.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:19