Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

030279 UE Exercise in Case Analysis in Civil Law for Beginners (2021S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
REMOTE

Achtung: Wenn diese Lehrveranstaltung bereits positiv absolviert wurde, wird durch den neuerlichen Besuch der Lehrveranstaltung die positive Beurteilung nichtig.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 70 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.03. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 17.03. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 24.03. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 14.04. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 21.04. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 28.04. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 05.05. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 12.05. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 19.05. 13:15 - 14:15 Digital
Wednesday 26.05. 13:15 - 14:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Format:
Die Übung findet zur Gänze via Live-Stream zu den angegebenen Übungszeiten mit Diskussionsmöglichkeiten und hin und wieder kurzen Gruppenarbeiten bzw -diskussionen online statt. Über eine Aufzeichnung stimmen die Studierenden ab. Vorbereitung auf jede Einheit und kontinuierliches Mitlernen ist erforderlich!

Voraussetzungen:
Kenntnisse im Bürgerlichen Recht auf dem Niveau der StEOP MP Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden sind Voraussetzung.

Ziele und Inhalte:
Erlernen der zivilrechtlichen Falllösung und Lösung einfacher zivilrechtlicher Probleme aus den Bereichen Rechtsgeschäftslehre, Leistungsstörungen, Bereicherungsrecht, Schadenersatzrecht und Grundlagen des Sachenrechts.

Nach Absolvierung dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, einfache Fälle aus dem Bürgerlichen Recht zu lösen und das Ergebnis schriftlich nachvollziehbar (Subsumtion unter Rechtsnormen) festzuhalten. Die Studierenden sind danach für den Besuch einer weiterführenden Übung aus Zivilrecht bereit.

Methode:
Lösung von Fällen, die vorab auf moodle zur Verfügung gestellt werden. Die Studierenden bereiten die Fälle selbständig vor und formulieren eine Lösung. In der LV: Gemeinsame Diskussion unter Anleitung des LV-Leiters sowie Anleitung bei der schriftlichen Abfassung der eigenen Lösung.

Es handelt sich um eine Übung, in der der Umgang mit bereits gelerntem Stoff geübt wird, und nicht um eine Vorlesung, die den Stoff erstmals vermittelt. Das Studium der bei den Übungsfällen angegeben Literatur und gewissenhafte Vorbereitung werden vorausgesetzt.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Klausur(en) und Mitarbeit.

Es gibt ein "soft cold calling", dh Studierende werden namentlich aufgerufen, können sich aber darauf vorbereiten, weil die jeweiligen Gruppen, die aufgerufen werden, den Studierenden vorab bekannt sind (zB 1. Einheit Nachname A-M, 2. Einheit N-Z usw). Je mehr Studierende aus eigener Initiative mitarbeiten, umso weniger wird aufgerufen. Gleichzeitig soll das Aufrufen sicherstellen, dass alle Teilnehmer*innen das für den positiven Abschluss notwendige Mitarbeitsplus sammeln können.

Die Studierenden können freiwillig via Moodle bis zu 24 Stunden vor der jeweiligen Einheit eine schriftliche Ausarbeitung der vorzubereitenden Fälle abgeben und erhalten Feedback. Zudem können die Studierenden via Moodle nach jeder Einheit den „muddiest point“ wählen.

Bei der Klausur dürfen alle Unterlagen verwendet werden („open book“). Sie sollten die Klausur aber ohne Unterlagen lösen können und bedenken, dass durch Nachlesen von nicht gelerntem Stoff viel Zeit verloren geht und die Verwendung von Unterlagen bei Präsenzprüfungen nicht möglich ist. Zur Benützung von Gesetzesausgaben beachten Sie mit Blick auf künftige Präsenzprüfungen folgenden Aushang:
https://zivilrecht.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_zivilrecht/Pruefungen/Gesetzesausgaben_bei_der_FUEM_II.pdf

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Note auf die Übung sind eine positive Klausur und ein Mitarbeitsplus Voraussetzung. Jede weitere Mitarbeit ist freiwillig (dh kein Aufrufen mehr nach einem Plus) und verbessert die Note.

- Klausur: Die Klausurnote ist Basis für die Gesamtbeurteilung. Von zwei angebotenen Klausuren muss eine positiv absolviert werden. Wenn Sie beide Klausuren mitschreiben, zählt der Schnitt von beiden Klausuren. Schreiben Sie nur eine Klausur mit, zählt nur diese Klausurnote. Ob Sie die erste oder zweite oder beide Klausuren mitschreiben, bleibt Ihnen überlassen (wenn Sie erst die zweite Klausur mitschreiben, haben Sie aber keine Möglichkeit zur Verbesserung mehr; bei einer positiven ersten Klausur können Sie Ihren Schnitt durch die zweite Klausur auch verschlechtern).
- Mitarbeit:
-- 1 Plus: Voraussetzung für den positiven Abschluss der Anfängerübung. Führt bei zwei Klausuren bei einer Zwischennote automatisch zum besseren Notengrad.
-- 3 Plus: Führen zu einer Verbesserung um einen Notengrad. Das gilt nur, wenn es sich um keine Zwischennote handelt und die Klausur oder der Klausurschnitt positiv ist.
-- Beide Kriterien können kombiniert werden, sodass auch nach einer Zwischennote noch eine Verbesserung um einen Grad möglich ist, sofern Sie 4 Plus erarbeitet haben.

Wer in der ersten Einheit ohne vorherige Angabe eines wichtigen Grundes fehlt, wird abgemeldet und der Platz an anwesende Teilnehmer*innen von der Warteliste vergeben. Die weitere Anwesenheit und Teilnahme liegt in der Selbstverantwortung der Studierenden. Wer nach Ende der Abmeldefrist an der Übung teilnimmt, wird auch ohne mitgeschriebene Klausur benotet. Achten Sie darauf, sich rechtzeitig abzumelden. Sie können sich auch nach Ablauf der Frist in u:space beim Lehrveranstaltungsleiter bis 31.03.2021 per E-Mail abmelden.

Examination topics

Rechtsgeschäftslehre, Leistungsstörungen, Bereicherungsrecht, Schadenersatzrecht und Grundlagen des Sachenrechts.
Maßgeblich für den Stoffumfang sind die bei den Übungsfällen angegeben Kapitel aus dem Lehrbuch (zur Literatur siehe sogleich).

Reading list

Gesetzesausgabe: Aktuelle Ausgabe Kodex Bürgerliches Recht, Paragraph, LexPack oÄ.

Lehrbuch: Es wird zu jedem Fall die vorzubereitende Literatur angegeben, um eine intensive und zielgerichtete Vorbereitung zu ermöglichen. Diese Angaben werden ausschließlich auf Perner/Spitzer/Kodek, Bürgerliches Recht, 6. Auflage (2019) basieren.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:25