Universität Wien

030303 SE Blockchain rules. The legal background of innovative FinTech applications (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
MIXED

Bei der Vorbesprechung ist ein Thema bekannt zu geben!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Weitere Termine finden im Mai/Juni 2022 statt;

Thursday 09.03. 18:00 - 19:30 Digital (Kickoff Class)

Information

Aims, contents and method of the course

Dieses Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, von Ihnen ausgewählte Themen rund um die Blockchain Technologie wissenschaftlich aufzuarbeiten, während Sie Input und Feedback direkt aus der Praxis erhalten. Das Mitwirken von Oliver Völkel bietet den Studierenden die Möglichkeit von der Erfahrung eines top Praktiker zu profitieren, während die Querschnittsmaterie der Blockchain nähergebracht wird.

Während die Studierenden ein selbst ausgewähltes bzw mit Unterstützung erarbeitetes Thema aufarbeiten, sollten Präsentations- und Vortragstechnik vertieft werden - Üben und Vertiefung der Argumentationstechnik durch Diskussion als auch der schriftlichen wissenschaftlichen Arbeitstechnik.

Die weiteren Termine werden in der Vorbesprechung vereinbart, um die Teilnahme möglichst flexibel zu gestalten.

Oliver Völkel:
Dr. Oliver Völkel, LL.M. ist Partner und Rechtsanwalt bei Stadler Völkel Rechtsanwälte, eine auf Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei. Unter anderem spezialisiert er sich in seiner Tätigkeit auf Capital Markets und das Recht virtueller Währungen und ist als einer der Krypto-Spezialisten Österreichs bekannt.

Assessment and permitted materials

Jeder Teilnehmer gibt in der Vorbesprechung sein Thema bekannt- bei Bedarf werden Themen zur Auswahl gestellt. Jeder Teilnehmer hält im Rahmen des Seminars ein Referat, zu dem anschließend diskutiert wird. Am Ende des Seminars ist eine schriftliche Arbeit zu diesem Thema abzugeben. (Dies gilt auch für Dissertanten.)

Eine Abgabe der Arbeit ist auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Minimum requirements and assessment criteria

Relevant für die Note sind: Referat und schriftliche Arbeit.

Das Seminar ist grundsätzlich dem öffentlichen Recht zuzuordnen – es werden jedoch auch Studierende aufgenommen, die noch keine öffentlich-rechtliche Prüfung absolviert haben.

Examination topics

Die Grundlage der Benotung sind: Vorträge, Diskussion, Verfassen einer Seminararbeit

Reading list

Literatur richtet sich individuell nach dem jeweiligen Thema des Referats

Association in the course directory

Last modified: Th 11.05.2023 11:26