Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030335 KU The Artist in Private and Criminal Law I (2018W)

Die bildende Kunst

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Details

max. 46 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Darstellung und Vertiefung von straf- und zivilrechtlich relevanten Themen im Bereich der bildenden Kunst:
- Rechtsstreitigkeiten um den Nachlass berühmter Künstler
- Rechtsfragen des Museumsbesuchs (insb. Urheberrecht, AGB, Hausordnung)
- Versicherung von Kunstgegenständen
- Kunsthandel und Vertragsgestaltung
- Rechtsfragen der Kunstfälschung
- Kunstraub und Artnapping.

Thursday 11.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 18.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 08.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 15.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 06.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 13.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Darstellung und Vertiefung von straf- und zivilrechtlich relevanten Themen im Bereich der bildenden Kunst.

Inhalte:

- Rechtsstreitigkeiten um den Nachlass berühmter Künstler
- Rechtsfragen des Museumsbesuchs (insb. Urheberrecht, AGB, Hausordnung)
- Versicherung von Kunstgegenständen
- Kunsthandel und Vertragsgestaltung
- Rechtsfragen der Kunstfälschung
- Kunstraub und Artnapping.

Methode:

Fallbezogener Vortrag, unterstützt durch Power-Point-Präsentation.
Teilnehmeraktive Gestaltung.
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwensenheitspflicht.

Assessment and permitted materials

1. regelmäßige Anwesenheit
2. Mitarbeit
3. zwei unangekündigte Kurztests (haptische Unterlagen dürfen verwendet werden)
4. ev. Kurzreferat

Neben der im vorigen Punkt (1. - 3.) genannten Leistungskontrolle besteht die Möglichkeit, kurze Referate zu den Themen der Lehrveranstaltung zu halten, vor allem zu Gerichtsentscheidungen. Dies empfiehlt sich vor allem für Teilnehmer, die Terminschwierigkeiten befürchten und daher ev. keine ausreichende regelmäßige Anwesenheit aufweisen.

Minimum requirements and assessment criteria

1. regelmäßige Anwesenheit (80%)
2. Mindestens ein positiv bestandener unangekündigter Kurztest

Im Einzelfall Substitution der Anforderungen gem. Pkt 1. oder 2. durch ein Kurzreferat.

Examination topics

Bei den beiden Kurztests ist ausschließlich der durchgenommene Stoff relevant, anhand dessen entweder ein kurzer Fall zu lösen oder ein Text auf Fehler zu durchsuchen ist.

Reading list

www.ris.bka.gv.at
Die Folien werden nach den jeweiligen Einheiten auf moodle gestellt.
Korinek/Potz/Bammer/Wieshaider: Kulturrecht im Überblick.

Association in the course directory

Last modified: Su 27.01.2019 18:07