Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

030342 SE Seminar on Public Law (2021W)

for diploma and doctral students

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 14.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum SEM42 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG (Kickoff Class)
Thursday 13.01. 09:00 - 18:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Friday 14.01. 09:00 - 18:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Monday 17.01. 09:00 - 18:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Vertiefung methodischer Kenntnisse; Entwicklung kritischen Denkens; Stärkung der Fähigkeit zu mündlicher Präsentation und schriftlicher Bearbeitung komplexer juristischer Fragestellungen.

Inhalt:
Das deutsche Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe stellt in vergleichender Betrachtung ein Verfassungsgericht mit enormer Kompetenzfülle, mit immenser politischer Bedeutung und mit großer inter-nationaler Strahlkraft dar. Das Seminar unternimmt es, anhand ausgewählter Entscheidungen den methodischen Ansatz des Gerichts zu analysieren und sein Verhältnis zur Staatsrechtslehre zu diskutieren.

Methode:
Interaktiv und sokratisch in Form schriftlicher Ausarbeitung, mündlicher Präsentation und gemeinsamer Diskussion der Themen.

Themenvorschläge:
— 13. 10. 2016 – 2 BvE 2/15 (NSA-Untersuchungsausschuss)
— 5. 11. 2019 – 1 BvL 7/16 (Hartz IV-Sanktionen)
— 6. 11. 2019 – 1 BvR 16/13 (Recht auf Vergessen I)
— 6. 11. 2019 – 1 BvR 276/17 (Recht auf Vergessen II)
— 14. 1. 2020 – 2 BvR 1333/17 (Kopftuchverbot)
— 26. 2. 2020 – 2 BvR 2347/15, 651/16, 1261/16, 1593/16, 2354/16, 2527/16 (Autonomie am Lebensende)
— 5. 5. 2020 – 2 BvR 859/15, 1651/15, 2006/15, 980/16 (PSPP)
— 29. 9. 2020 – 1 BvR 1550/19 (Atomausstieg)
— 24. 3. 2021 – 1 BvR 2656/18, 1 BvR 78/20, 1 BvR 96/20, 1 BvR 288/20 (Klimaschutz)
— 20. 7. 2021 – 1 BvR 2756/20, 2775/20, 2777/20 (Rundfunkfinanzierung)

Assessment and permitted materials

Alle Beiträge werden bewertet, alle Hilfsmittel sind erlaubt.

Minimum requirements and assessment criteria

— Seminararbeit von ca. 20-25 Seiten (falls die Arbeit als Diplomarbeitsseminararbeit eingereicht werden soll: mind. 50.000 Zeichen, exkl. Inhaltsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis und Literaturverzeichnis)
— Kurzreferat von 15-20 Minuten, mit Handout oder Folien
— Anwesenheit während des gesamten Seminars
— Rohfassung der Seminararbeit für alle Teilnehmenden bis 6. Jänner 2022
— Abgabe der Endfassung der Seminararbeit bis 31. Jänner 2022
In die Seminarnote fließen mündliche (Referat, Mitarbeit) und schriftliche Leistungen (Seminararbeit) gleichgewichtig ein. Die Diplomarbeitsseminarnote bewertet nur die schriftliche Seminararbeit.

Examination topics

s. "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab"

Reading list

Jestaedt/Lepsius/Möllers/Schönberger, Das entgrenzte Gericht. Eine kritische Bilanz nach sechzig Jahren Bundesverfassungsgericht, edition suhrkamp 2638, Frankfurt 2011
Schlaich/Korioth, Das Bundesverfassungsgericht, 12. Auflage, München 2021

Association in the course directory

Last modified: We 20.10.2021 09:07