Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

030388 KU Course (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 09.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG
Wednesday 11.03. 09:00 - 12:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Monday 16.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG
Wednesday 18.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Monday 23.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG
Wednesday 25.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Monday 30.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Das Konzept des Kurses beruht darauf, den Studierenden ein möglichst umfassendes Bild des europäischen Arbeits- und Sozialrechts unter Einbeziehung seiner praktischen Relevanz zu vermitteln. Der Kurs baut auf den Kenntnissen der Studierenden im österreichischen Arbeits- und Sozialrecht sowie Europarecht auf. Der inhaltliche Schwerpunkt der Lehrveranstaltung liegt auf der vertiefenden Darstellung des europäischen Arbeitsrechts am Beispiel der EuGH-Judikatur und deren Auswirkungen auf das innerstaatliche Recht. Ergänzend werden die Grundzüge der Koordinierung von Leistungen der sozialen Sicherheit dargestellt und besprochen.

Die Aufarbeitung des Lehrstoffs erfolgt durch die Analyse der aktuellen Rechtsgrundlagen und einschlägigen Entscheidungen des EuGH sowie anhand praktischer Fallbeispiele. Dabei werden aktuelle Problembereiche aufgegriffen und diskutiert.
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage, arbeits- und sozialrechtliche Problemstellungen im europäischen Kontext zu erkennen und zu analysieren, konkrete Fallbeispiele anhand von Gesetzestexten eigenständig zu lösen und in Diskussionen mit Fachleuten als kompetente Gesprächspartner aufzutreten.

Zum Verständnis der oben beschriebenen Inhalte und Ziele des Kurses empfiehlt sich ein bereits fortgeschrittenes Wissen im österreichischen Arbeits- und Sozialrecht (im Idealfall die bereits erfolgreich absolvierte Modulprüfung aus Arbeits- und Sozialrecht), da die Lehrveranstaltung auf diesen Kenntnissen aufbaut. Kenntnisse im Bereich des Europarechts sind ebenfalls von Vorteil.

Assessment and permitted materials

Die Leistungsüberprüfung erfolgt anhand von zwei Teilleistungen:

1. Mündliche Leistung – Mitarbeit
2. Endklausur zum Gesamtstoff des KU

Die aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung, insbesondere in Form von Mitwirkung bei den Falllösungen, ist ausdrücklich erwünscht. Die Bewertung der Mitarbeit erfolgt aufgrund der Gesamtschau der Mitarbeitslisten, die in jeder Einheit geführt werden. Die Pluspunkte für die Mitarbeit werden am Ende jeder Einheit in die Liste eingetragen. Studierende, die sinnvolle Kommentare (die dahingehende Bewertung obliegt ausschließlich der KU-Leiterin) abgegeben oder einen Teil eines Falls (zutreffend oder jedenfalls vertretbar) gelöst haben, erhalten einen Pluspunkt.

Die Klausur besteht aus Wissensfragen und aus kurzen Fällen. Bei der Klausur ist das Verwenden einer unkommentierten Gesetzesausgabe (zB Gesetzesausgabe Europäisches Arbeits- und Sozialrecht) erlaubt.

Minimum requirements and assessment criteria

Der Leistungsnachweis ist im Verlauf des Kurses zu erbringen und es besteht Anwesenheitspflicht. Einmaliges (und mit Entschuldigung aus wichtigen Gründen auch zweimaliges) Fehlen wird toleriert. Eine Anwesenheit in der ersten Stunde ist unbedingt erforderlich. Nichterscheinen führt zum Verlust des KU-Platzes (außer in berücksichtigungswürdigen Fällen mit vorheriger Entschuldigung).

Der Beurteilungsmaßstab setzt sich wie folgt zusammen:

1. Aktive mündliche Mitarbeit und aktive Teilnahme an den Diskussionen (20%).
2. Klausur (80%).

Für eine positive Beurteilung des Kurses ist eine positive Klausur zwingend notwendig.

Examination topics

Die Themenbereiche, die im Kurs besprochen wurden, ergänzt durch die angegebene Literatur.

Reading list

Autor/in: Maximilian Fuchs / Franz Marhold
Titel: Europäisches Arbeitsrecht
Verlag: Springer
Auflage: 5. Auflage
Jahr: 2018
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Stark empfohlen (aber nicht absolute Kaufnotwendigkeit)
Art: Buch

Autor/in: Walter Schrammel / Michaela Windisch-Graetz
Titel: Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
Verlag: UTB, Facultas
Auflage: 2. Auflage
Jahr: 2018
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Stark empfohlen (aber nicht absolute Kaufnotwendigkeit)
Art: Buch

Autor/in: Christina Hießl / Klaus Kapuy / Erika Kovács
Titel: Europäisches Arbeit- und Sozialrecht (Kodex mit den relevanten Gesetzestexten)
Verlag: Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht der WU Wien
Anmerkungen: Diese Sammlung von Richtlinien und Verordnungen ist nur im Sekretariat des Instituts für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht zu den Öffnungszeiten zu erwerben.
Jahr: 2019
Empfehlung: Unbedingt notwendige Studienliteratur für alle Studierenden

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:19