Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030490 UE Exercise in Criminal Law and Law of Criminal Procedure (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Details

max. 60 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 17.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 24.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 31.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 07.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 14.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 21.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 28.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 05.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 12.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 09.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Thursday 16.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ablauf und Inhalte: Die Übung findet wöchentlich statt. Es werden Fälle gemeinsam mündlich besprochen. Inhaltlich beschäftigt sich diese Übung sowohl mit dem materiellen Strafrecht als auch mit dem Strafprozessrecht, somit mit dem gesamten Stoff der Modulprüfung. Der gesamte Modulprüfungsstoff (und nicht nur, was in der Übung in concreto besprochen wurde) ist daher auch Klausurgegenstand. In den Übungseinheiten werden vornehmlich ehemalige Klausur- und Modulprüfungsfälle mündlich durchbesprochen.
Vorbereitung: Die Übung kann nur beim Lernen und Verstehen unterstützen. Es wird von den Teilnehmern daher selbstständige Vorbereitung auf die einzelnen Übungseinheiten erwartet.
Lernbehelfe: Bitte nehmen Sie zu jeder Übungseinheit eine aktuelle Gesetzesausgabe mit! Eine Übersicht zu den empfohlenen Lernbehelfen finden Sie hier: https://strafrecht.univie.ac.at/lehre-und-studium/stoffabgrenzung/

Assessment and permitted materials

Die Endnote setzt sich aus der Note der schriftlichen Klausur und der Beurteilung der mündlichen Mitarbeit zusammen, wobei die schriftliche Leistung mit 80% und die mündliche Leistung mit 20% gewichtet werden.
Erste Klausur am 5.12.2019
Zweite Klausur am 9.1.2020
Bei den Klausuren dürfen nur unkommentierte Gesetzesausgaben, der Taschenkodex (Lexis-Nexis) sowie die Manz‘schen Taschenausgaben verwendet werden. Unterstreichungen, Markierungen und bloße Querverweise durch §-Angaben oder Stichworte entsprechend dem Inhaltsverzeichnis sind zulässig. Darüber hinausgehende inhaltliche Anmerkungen sind unzulässig und führen zum Vorliegen eines unerlaubten Hilfsmittels, welches auch abgenommen werden kann. Im Falle des Vorliegens eines unerlaubten Hilfsmittels wird die Prüfungsarbeit nicht beurteilt sowie ein entsprechender Vermerk im i3v eingetragen.

Minimum requirements and assessment criteria

Eine positive Klausur. Werden zwei Klausuren mitgeschrieben, zählt deren Mittelwert als Klausurnote.
Achtung: Unentschuldigtes Fernbleiben in der ersten Einheit führt zur Abmeldung (§ 10 Abs 6 erster Satz der Satzung der Universität Wien http://satzung.univie.ac.at/studienrecht/).

Examination topics

Der Prüfungsstoff richtet sich nach dem Inhalt der einzelnen Einheiten.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Fr 10.01.2020 10:07