Universität Wien FIND

The University of Vienna’s buildings are open to the public again without restrictions during the applicable opening hours from 1 July 2020 onwards. Teaching at the University of Vienna will take place in the form of remote learning until the end of the semester. It is crucial that you continue to follow the hygiene rules and rules of conduct.

For further information about studies and exam operation in the summer, please go to slw.univie.ac.at/en/studying/.
The upcoming winter semester is already being planned. Students will receive further information in good time by e-mail and continuously under slw.univie.ac.at/en/studying/study-organisation/remote-learning.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030512 UE Exercise in Case Analysis in Criminal Law for Beginners (2019W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Achtung: Wenn diese Lehrveranstaltung bereits positiv absolviert wurde, wird durch den neuerlichen Besuch der Lehrveranstaltung die positive Beurteilung nichtig.

Registration/Deregistration

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

1. Klausur: 08. Jänner 2020
2. Klausur: 15. Jänner 2020
Klausurbesprechung: 22. Jänner 2020

Wednesday 09.10. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 16.10. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 23.10. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 30.10. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 06.11. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 13.11. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 20.11. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 27.11. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 04.12. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 11.12. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 08.01. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 15.01. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 22.01. 14:00 - 15:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Aims, contents and method of the course

Ablauf: Die Lehrveranstaltung beginnt am 9. Oktober. Sie findet wöchentlich von 14.00-15.00 statt. Ein genauer Ablaufplan wird im Internet bekanntgegeben.
Inhalt und Methoden: Es wird zunächst ein kurzer Überblick über die Bereiche des Strafrechts gegeben. Dann werden der Deliktsaufbau und das strafrechtliche Fallprüfungsschema erarbeitet. In weiterer Folge werden Fälle gemeinsam besprochen; Schwerpunkt der Lehrveranstaltung ist das materielle Strafrecht.
Vorbereitung: Die Übung kann nur beim Lernen und Verstehen unterstützen. Es wird von den TeilnehmernInnen daher erwartet, dass sie sich für die einzelnen Stunden vorbereiten und nach der Übung den durchgemachten Stoff selbstständig wiederholen. Unterlagen werden rechtzeitig im Internet bereitgestellt. Bitte nehmen Sie zu jeder Übungseinheit eine aktuelle Gesetzesausgabe mit!
Ziele: Am Ende der Lehrveranstaltung sollten die Teilnehmer_innen einen Überblick über die einzelnen Bereiche und das Wesen des Strafrechts haben, den strafrechtlichen Deliktsaufbau beherrschen und einfache Fälle strukturell einwandfrei lösen können.

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle erfolgt in Form von zwei schriftlichen Klausuren und Mitarbeit in der Übung. Bei den Klausuren wird schwerpunktmäßig die Kompetenz zur Lösung strafrechtlicher Fälle überprüft. Regelmäßige mündliche Mitarbeit verbessert die Note.

Minimum requirements and assessment criteria

Es besteht Anwesenheitspflicht. Zweimaliges Fehlen wird ohne Begründung akzeptiert. Ein weiteres (unentschuldigtes) Fehlen führt zur Streichung aus der Liste der Übungsteilnehmer. Die Anwesenheit wird durch eine Unterschriftenliste kontrolliert. Unentschuldigtes Fehlen in der ersten Einheit führt zu einer automatischen Abmeldung.
Es werden zwei schriftliche Klausuren angeboten. Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung sind mindest eine positive Klausur und aktive Mitarbeit erforderlich.
Bei den Klausuren dürfen nur unkommentierte Gesetzesausgaben, der Taschenkodex (Lexis-Nexis) sowie die Manz‘schen Taschenausgaben verwendet werden. Unterstreichungen, Markierungen und bloße Querverweise durch §-Angaben oder Stichworte entsprechend dem Inhaltsverzeichnis sind zulässig. Darüber hinausgehende inhaltliche Anmerkungen sind ein unerlaubtes Hilfsmittel, das auch abgenommen werden kann. In diesem Fall wird die Prüfungsarbeit nicht beurteilt sowie ein entsprechender Vermerk im i3v eingetragen.

Examination topics

Grundlagen des Allgemeinen Teils I sowie die wichtigsten Delikte aus dem Besonderen Teil I (insbesondere Delikte gegen Leib und Leben und Vermögensdelikte).

Reading list

Empfehlungen zu AT I und BT unter
http://strafrecht.univie.ac.at/lehre-und-studium/stoffabgrenzung/
insbesondere: Fuchs/Zerbes, Strafrecht Allgemeiner Teil, 10. Auflage

Association in the course directory

Last modified: We 02.10.2019 17:07