Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030695 KU Equal Treatment Act (2021S)

Diskriminierungsschutz und Rechtsdurchsetzung im Gleichbehandlungsrecht für die private Wirtschaft

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
REMOTE

Anwesenheit an allen Terminen!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die LV findet grundsätzlich in digitaler Form statt. Bei einer deutlichen Verbesserung der Covid-19-Situation ist eine Umstellung auf ein hybrides Format denkbar.

Thursday 18.03. 09:00 - 12:00 Digital
Thursday 15.04. 09:00 - 14:00 Digital
Thursday 06.05. 09:00 - 14:00 Digital
Thursday 10.06. 09:00 - 14:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

In Österreich gibt es für den Schutz vor Diskriminierung eine Vielzahl an Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsgesetzen. Eines davon ist das Gleichbehandlungsgesetz für die Privatwirtschaft. Die Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW) steht betroffenen Menschen zur Beratung und Unterstützung im Rahmen des Gleichbehandlungsgesetzes zur Verfügung. Der Klagsverband zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern unterstützt Einzelpersonen vor Gericht und hat im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes Verbandsklagemöglichkeit.

Im Kurs stellen Juristinnen aus der GAW und dem Klagsverband die aktuelle Rechtslage des Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsschutzes vor. Dabei werden die praktischen Herausforderungen der Durchsetzung von Gleichbehandlung beleuchtet und Antidiskriminierungsarbeit anhand verschiedener Verfahrenskonstellationen greifbar gemacht.
Es stehen jene Diskriminierungsgründe im Zentrum, die unter den Schutz des Gleichbehandlungsgesetzes fallen (Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, Alter und sexuelle Orientierung in der Privatwirtschaft), wobei auch Schnittstellen mit dem Behindertengleichstellungsrecht bearbeitet werden.

Die rechtlichen Themen und Fragestellungen werden nach einer inhaltlichen Einführung, theoretischen Inputs in jeder Einheit und anhand konkreter Judikatur durch die Studierenden erarbeitet und das Wissen in 2-3 simulierten Verhandlungs- und Schlichtungssettings erprobt.

Assessment and permitted materials

Durchgehende Anwesenheit, aktive Mitarbeit sowie die eigenständige schriftliche und mündliche Aufarbeitung gleichbehandlungsrechtlicher Judikatur bzw die Teilnahme an simulierten Verhandlungssettings.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Lehrveranstaltung erfordert durchgehende Anwesenheit, aktive Mitarbeit sowie wahlweise die Aufbereitung ausgewählter Judikatur oder die Teilnahme an simulierten Verhandlungssettings.

Examination topics

siehe oben

Reading list

• Gleichbehandlungsberichte für die Privatwirtschaft, abrufbar unter https://www.bundeskanzleramt.gv.at/agenda/frauen-und-gleichstellung/gleichbehandlung/gleichbehandlungsberichte/gleichbehandlungsberichte-der-privatwirtschaft.html
• Überblick über die Rechtslage, wichtige Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen: www.klagsverband.at und www.gleichbehandlungsanwaltschaft.gv.at
• Weitere Literatur wird in der ersten Einheit auf Moodle zur Verfügung gestellt

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:25