Universität Wien FIND

030759 UE Civilian Foundations of European Private Laws - Exercise: Law of Obligations (2022S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 118 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.03. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 17.03. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 24.03. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 31.03. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 07.04. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 28.04. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 05.05. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 12.05. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 19.05. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 02.06. 12:30 - 14:30 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Thursday 09.06. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Thursday 23.06. 12:30 - 14:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele: Kenntnis wichtiger dogmatischer Figuren des Vermögensprivatrechts in deren römischrechtlicher Grundlegung (mit Ausblicken auf deren Gestaltungen in den modernen Privatrechten) sowie Beherrschen juristisch-methodischer Fertigkeiten bei der Falllösung.

Inhalte: Ausgewählte Institutionen sowie Denk- und Argumentationsfiguren aus dem Römischen Recht, welche die Fundamente für Entwicklungslinien im europäischen Vermögensprivatrecht (Sachen- und Schuldrecht) bilden.
Methoden: Trainieren der Technik juristischer Falllösung, gestaltet als interaktives Arbeiten auf der Basis von römischen Juristentexten, strukturiert in thematischen Einheiten, die von den Studierenden für den jeweiligen Programmabschnitt vorzubereiten sind.
Programm, Wiederholungsfälle, Vorbereitungsmaterialien etc. werden über moodle zur Verfügung gestellt.
OHNE Bereitschaft zu substantieller VORBEREITUNG (Falllösungsskizzen, Fragen) erscheint die Teilnahme an der LV nicht sinnvoll!

Weitere Informationen auf besprochenen Power-Point-Folien: https://ucloud.univie.ac.at/index.php/s/hVOR0SB1O28BgHG
(Starten durch Betätigung des Buttons links.)

Assessment and permitted materials

2 Klausuren und ein Überraschungstest; mündliche Mitarbeit wird berücksichtigt, wenn die für eine positive Note notwendige Punktezahl knapp verfehlt wurde. Ohne eine gewisse Anzahl abgegebener Vorbereitungsarbeiten wird kein positives Zeugnis vergeben!

Minimum requirements and assessment criteria

Positive Note jedenfalls dann, wenn 50% der zu vergebenden Punkte erreicht wurden.

Examination topics

Falllösung

Reading list

Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht (9. Aufl. Wien 2001)
Hausmaninger, Das Schadenersatzrecht der lex Aquilia (5. Aufl. Wien 1996)
Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Vertragsrecht (8. Aufl. Wien 2021)
Benke/Meissel, Übungsbuch Römisches Schuldrecht (9. Aufl. Wien 2019)
Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte & Römisches Recht (4. Aufl. Wien 2020)

Association in the course directory

Last modified: Mo 16.05.2022 11:48