Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030787 KU The influence of media reporting on dispute resolution (2022S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

nähere Informationen siehe zvr.univie.ac.at

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.03. 16:00 - 18:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Friday 25.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum SEM33 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Thursday 31.03. 10:00 - 13:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Thursday 31.03. 14:30 - 17:30 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Entwicklung eines Problembewusstseins zur Bedeutung der strategischen Kommunikation über klassische Medien sowie neue Kommunikationskanäle, die von Verteidiger*innen in gerichtlichen Verfahren zunehmend eingesetzt wird. Welche Auswirkungen haben diese Maßnahmen und wie können Berufs- und Laienrichter*innen sowie Staatsanwält*innen und Untersuchungsricher*innen gegensteuern.
Anhand der wissenschaftlichen Befunde zur journalistischen Gerichtsberichterstattung sowie zur Litigation-PR sowie der Konzepte von Gerichten und Staatsanwaltschaften zum Thema Öffentlichkeitsarbeit sowie an praktischen Beispielen aus den letzten Jahren werden die Problemfelder und Lösungswege intensiv diskutiert.
Die Studierenden erarbeiten auf Basis bereitgestellter Literatur Präsentationen, die in der Folge eingehend debattiert werden.
Die Vergabe der Themen erfolgt beim ersten Termin. Dort werden vom Lehrveranstaltungsleiter auch einige Hinweise gegeben, wie die studentischen Präsentationen so gestaltet werden, dass sie zum intensiven und nachhaltigen Diskurs führen.

Assessment and permitted materials

- Regelmäßige Teilnahme an den realen (oder allenfalls virtuellen) Seminar-Meetings im Seminarraum (bzw. via Zoom: Link wird jeweils rechtzeitig per Email mitgeteilt)
- Vorbereitung und Präsentation eines Themengebietes
- Beteiligung an den Debatten zu den Präsentationen

Minimum requirements and assessment criteria

- Regelmäßige Teilnahme an den Seminar-Meetings (15% der Gesamtbeurteilung)
- Beteiligung an den Debatten zu den Präsentationen (35% der Gesamtbeurteilung)
- Vorbereitung und Präsentation eines Themengebietes (50% der Gesamtbeurteilung)

Examination topics

keine Prüfung

Reading list

Wird beim ersten Termin am 10.3.2022 bekanntgegeben und bereitgestellt.

Association in the course directory

Last modified: We 30.03.2022 11:27