Universität Wien FIND

040138 UK Classical Value Theory from a Modern Viewpoint (BA) (2016W)

(gilt als "Formale Modellbildung in der Ökonomie" für Curriculum 2011)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Continuous assessment of course work

(gilt als "Formale Modellbildung in der Ökonomie" für Curriculum 2011)

Details

max. 50 participants
Language: English

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 13.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 20.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 27.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 03.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 10.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 17.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 24.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 01.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 15.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 12.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 19.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Thursday 26.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalt: die klassische Werttheorie (Adam Smith, Ricardo, Marx) ist in der modernen Theorie im Rahmen eines linearen Modells der Produktion formalisiert worden. Dadurch lassen sich Konzepte wie Arbeitswerte, Produktionspreise, Ausbeutungsrate, Profitrate, etc., klar formulieren und die Zusammenhaenge zwischen diesen und anderen wichtigen Begriffen (Wachstum, Lohn-Zins-Kurve, Wahl der Technik, etc.) herausarbeiten. In dem Kurs wird einerseits die klassische Theorie mithilfe dieses mathematischen Modells dargestellt, anderseits auch der Zusammenhang mit der modernen Werttheorie (Allgemeine Gleichgewichtstheorie).

Ziel: Verständnis des oben beschriebenen Inhalts.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse aus Linearer Algebra.

Studienassistent: Patrick Krennmair (p.krennmair@gmail.com)

zusätzliche Informationen: http://homepage.univie.ac.at/manfred.nermuth/

Assessment and permitted materials

Prüfung: schriftliche Hausarbeiten, mündliche Abschlußprüfung. Für eine positive Note müssen alle Hausarbeiten zeitgerecht abgegeben werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Literatur:
W. Reiss (2007): Mikroökonomische Theorie. Historisch fundierte Einfürung, insbesonder Kap. 3.3.
M. Nermuth (1984): The Linear Model of Production, Working Paper 8401, Dept. of Economics, Univ. of Vienna.

Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:47