Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

040179 VK BW SOZ: Social Research (2012S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Continuous assessment of course work

Summary

1 Pichler , Moodle
2 Kalwitzki , Moodle
3 Blaschke , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

Anwesenheit in der ersten Einheit unbedingt erforderlich!
Die positive Absolvierung des EK Empirische Sozialforschung ist Voraussetzung, Kenntnisse der Statistik I und II und von statistischer Software, z.B. SPSS, sind sehr empfehlenswert.
Studierende, die eine Bakkalaureatsarbeit schreiben wollen, müssen den EK Empirische Sozialforschung UND den EK Grundzüge der Wirtschaftssoziologie positiv absolviert haben.

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 14.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 21.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 28.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 18.04. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 25.04. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 02.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 09.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 16.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 23.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 30.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 06.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 13.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 20.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5
Wednesday 27.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 5

Aims, contents and method of the course

The VK conveys practical knowledge of how to conduct an theory-driven empirical study in the social sciences. Generating theoretically grounded research questions and hypotheses as well as the planning and implementation of a study are at the core of this module. Following from this, operationalizing and designing crucial elements of the research process will be addressed. The methodological emphasis will be on various empirical research methods, survey and sampling methods, data collection methods and data analysis, with a particular focus on quantitative empirical social research methods. Since it is also the aim of this module to teach how to disseminate research, attention will be paid to fruitful ways of editing and presenting results in a final written report.

Assessment and permitted materials

presence, active engagement;
partaking in discussions [10%];
2 group presentations [20%];
2 group essays:
1) A shorter essay (approx. 2,000 words) about the theoretical background, objectives and hypothesis which will be put to a test in the research project (basis of the first presentation). This work must be linked to the available literature and should be written in a scientific manner, mainly discussing the substantive content of the study but also briefly outlining what design and methods should be used later on [30%].
2) A longer written piece of group work (7,000 words) at the end of the term should additionally cover the details of the study design, a thorough presentation of methods used and a discussion of the results in a scientific way [40%].

Minimum requirements and assessment criteria

Students will gain a better understanding of research design and implementation through the practical application of social research skills. Strength and weaknesses of alternative social research methods will help obtain skills in a) linking economic sociology research questions to empirical analysis, b) achieving a problem-oriented approach to empirical research as valued on the labour market and c) critically assessing, evaluating and presenting research designs and results.

Examination topics

Small groups (up to 5 students) are supposed to develop their own research project, which should address some economic sociological issue. Knowledge of empirical research methods (obtained in the EK, from textbooks or otherwise) is put into practice. Continuous active engagement, presenting and discussing own and others' work is crucial to gaining a critical and interactive understanding of social research methods. We briefly repeat and deepen our understanding of necessary research skills in a few lecture-like teaching units throughout the course.

Reading list

Es gibt eine Vielzahl von Lehrbüchern zur empirischen Sozialforschung, welche sich vor allem im Aufbau und Darstellung, weniger aber im Inhalt unterscheiden. Hier werden unter anderem sehr empfohlen:
Atteslander, P. (2008) Methoden der empirische Sozialforschung. Berlin: Schmidt.
Bryman, A. (2008) Social Research Methods. Oxford: Oxford University Press.
Diekmann, A. (2010) Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 4. Auflage. Reinbek: Rowohlt.
Matthews, B. und Ross, L. (2010) Research Methods. A Practical Guide for the Social Sciences. Harlow: Longman
Schnell, R., Hill, P. H. und Esser, E. (2005) Methoden der empirischen Sozialforschung. München und Wien: Oldenbourg.

Es ist allerdings in der LV sehr wichtig, selbständig nach Literatur zum eigens gewählten Forschungsthema der Gruppe zu suchen, diese zu lesen und für die eigenen Zwecke nach geltenden ethischen Gesichtspunkten betreffend das wissenschaftliche Arbeiten zu verwenden.

Group 2

Anwesenheit in der ersten Einheit erforderlich.
Die positive Absolvierung des EK Empirische Sozialforschung ist Voraussetzung für die Teilnahme.
Studierende, die eine Bakkalaureatsarbeit schreiben wollen, müssen zusätzlich den EK Grundzüge der Wirtschaftssoziologie positiv absolviert haben.

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 18.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 25.04. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 02.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 09.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 16.05. 18:00 - 20:00 Hörsaal 5
Wednesday 23.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 30.05. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 06.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 13.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 20.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9
Wednesday 27.06. 14:00 - 16:00 Hörsaal 9

Aims, contents and method of the course

Im VK wird die praktische Anwendung empirischer Forschungsmethoden vermittelt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem theoriegeleiteten Finden einer Forschungsfrage und der Planung und Umsetzung einer entsprechenden Datenerhebung in Kleingruppen.

Wesentlicher Inhalt des VK ist demnach die präzise, literaturgestützte Wahl des Forschungsthemas, die selbständige Operationalisierung und Konzeption eines Forschungsprozesses sowie des Forschungsablaufs. Methodische Schwerpunkte bilden das Auswahlverfahren und Datenerhebungstechniken.
Ein wichtiger Bestandteil der Forschungsarbeit ist die Reflexion des Forschungsprozesses, seine Präsentation und kritische Diskussion.

Assessment and permitted materials

1) Anwesenheit und aktive Mitarbeit (10%)
2) Schriftliche Gruppenarbeit über das Konzept der eigenen Forschung (Fragestellung, theoretischer Hintergrund, wissenschaftliche Einordnung, Erhebungsmethode, Ablauf) (2000 Wörter) (25%)
3) Gruppenpräsentation auf Basis von 2) (10%)
4) Gruppenpräsentation zu endgültigem Konzept und Umsetzung (siehe 2, zusätzlich endgültige Hypothesen/Operationalisierungen und Erhebungsinstrument)(20%)
5) Schriftliche Gruppenarbeit über den gesamten Forschungsprozess inclusive der Darstellung und Diskussion ausgewählter Ergebnisse (7000 Wörter) (35%)

Minimum requirements and assessment criteria

Durch die praktische Anwendung der empirischen Sozialforschung werden zwei Ziele verfolgt. 1) Erlangen Studierende ein besseres Verständnis von den einzelnen Schritten des Forschungsablauf, wodurch sie zu eigenem empirischen Arbeiten angeleitet werden. 2) Vertiefen Studierende ihr Verständnis für die Entstehung von Forschungsergebnissen, wodurch die kritische Beurteilung dieser ermöglicht wird.

Examination topics

In Kleingruppen wird jeweils ein Forschungsprojekt entwickelt, welches sich thematisch mit Aspekten der Wirtschaftssoziologie auseinandersetzt. Kenntnisse der empirischen Sozialforschung (aus dem EK, Lehrbüchern und anderen Quellen) werden praktisch angewandt.
Die wiederholte Präsentation der Forschungsschritte, ihre kritische Betrachtung und die interaktive Reflexion durch alle Kursteilnehmer steht zentral.

Reading list

Empfehlungen für Lehrbücher zur empirischen Sozialforschung:

Atteslander, P. (2010) Methoden der empirische Sozialforschung. Berlin: Schmidt.
Bryman, A. (2008) Social Research Methods. Oxford: Oxford University Press.
Diekmann, A. (2010) Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Reinbek: Rowohlt.

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Group 3

Anmeldung ueber UNIVIS (für DIESE Lehrveranstaltung) und persönliche Anwesenheit in der ersten Einheit sind Voraussetzung für die Teilnahme. Weiters ist die positive Absolvierung des EK Empirische Sozialforschung Voraussetzung. Studierende, die eine Bachelorarbeit schreiben wollen, müssen zusätzlich den EK Grundzüge der Wirtschaftssoziologie positiv absolviert haben.

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 08.03. 12:30 - 13:30 Hörsaal 7
Thursday 15.03. 12:30 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 15.03. 14:00 - 15:30 Hörsaal 5
Thursday 22.03. 12:30 - 15:30 Hörsaal 6
Thursday 29.03. 12:30 - 15:30 Hörsaal 6
Thursday 19.04. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 26.04. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 03.05. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 10.05. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 24.05. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 31.05. 13:00 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 14.06. 12:30 - 15:30 Hörsaal 6
Thursday 21.06. 12:30 - 14:00 Hörsaal 6
Thursday 21.06. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3

Aims, contents and method of the course

In der Lehrveranstaltung werden die Kenntnisse aus dem EK Empirische Sozialforschung praktisch angewandt. U.a. geht es um folgende Themen:
* Forschungsfrage, Hypothesenbildung, Operationalisierung, Forschungskonzeption und -ablauf
* Auswahlverfahren
* Datenerhebungstechniken
* Datenauswertung
* Präsentation von Ergebnissen

Assessment and permitted materials

Mitarbeit
zwei kleinere schriftliche Arbeiten
Gruppenarbeit
Präsentation
Abschlussgespräch

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der Lehrveranstaltung ist zu einem besseren Verständnis von Forschungsergebnissen zu gelangen mit welchen man im Berufsleben konfrontiert wird. Nach der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden wissen wie Forschungsergebnisse entstanden sind und wie diese präsentiert werden. Dazu sollen die Kenntnisse aus dem EK Empirische Sozialforschung praktisch angewandt werden und die Studierenden sollen sich in grundlegende Techniken wissenschaftlichen Arbeitens einüben (Literaturauswahl, -beschaffung und -bearbeitung sowie praktische Anwendung von Verfahren und Präsentation von Ergebnissen).

Examination topics

In Kleingruppen werden kleinere Übungsaufgaben zu vorzubereitenden Bereichen der empirischen Sozialforschung gelöst. Im Rahmen eines eigenen kleinen Forschungsprojektes (Gruppenarbeit) werden die durch Besuch des EK, Lektüre und Lösen der Übungsaufgaben erworbenen Kenntnisse praktisch angewandt.

Reading list

Empfohlen werden u.a.:
Atteslander, P. et al. (2010): Methoden der empirischen Sozialforschung, Berlin.
Diekmann, A. (2010): Empirische Sozialforschung. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.
Lamnek, S. (1989): Qualitative Sozialforschung, Opladen.
Schnell, R./Hill, P./Esser, E. (1992): Methoden der empirischen Sozialforschung, München.
Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:28