Universität Wien FIND

040231 SE SOLV (2019S)

Staat und Ökonomie

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Continuous assessment of course work

Selbstorganisierte Lehrveranstaltung der Studienrichtungsvertretung VWL

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 11.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 18.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 25.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 01.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 08.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 29.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 06.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 13.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 20.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 27.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 03.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 17.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Monday 24.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die SOLV (selbst organisierte Lehrveranstaltung) ist eine Lehrveranstaltungsreihe, die von der VWL-Basisgruppe Roter Börsenkrach organisiert wird. (www.roterboersenkrach.at). Ziel ist es, Inhalte zu vermitteln, die nach Meinung der Studierenden im VWL-Curriculum fehlen bzw. zu kurz kommen. Deshalb liegt die Themenwahl, Planung und Durchführung der LV in der Verantwortung von interessierten Studierenden. Falls du bei der Gestaltung einer der nächsten SOLVs mitwirken willst, kontaktiere bitte das Organisationsteam oder den Roten Börsenkrach.
In der diesjährigen SOLV wollen wir das Themenfeld „Staat und Ökonomie“ aus verschiedenen (zum Beispiel aus philosophischen, soziologischen, politikwissenschaftlichen) Standpunkten untersuchen. Zuerst beginnen wir mit einer Einführung in philosophische Staatstheorien, stellen uns Staatsutopien und einem historischen Überblick. Anschließend wenden wir uns der Gegenwart zu und beschäftigen uns mit (National-)Staatsformen (z.B. in Österreich und anderen Ländern) und deren Wechselwirkungen, Konfliktfeldern und aktuellen Problemen mit ihrer jeweiligen Wirtschaftsform (z.B. Lobbyismus, Untergrabung der Demokratie, Handelskriege, Medien etc.). Danach behandeln wir materialistische Staatstheorien. Anschließend richten wir alles an der Frage nach der Überwindung von Staaten aus: wir beschäftigen uns mit supranationalen Organisationen und antistaatlichen Theorien und fragen uns, wie eine funktionierende Wirtschaftsform in diesem Kontext aufgebaut sein müsste. Am Ende des Kurses möchten wir erarbeitet haben, wie sich Staat(-sformen) und Ökonomien gegenseitig ergänzen und beeinflussen.
Ausgewählte Fragen, die wir uns stellen werden:
• Was sind Nationalstaaten aus philosophischer Sicht? Wozu braucht es sie?
• Begünstigen bestimmte Wirtschaftsformen bestimmte Staatsformen?
• Konfliktlinien und Probleme in der liberalen Marktwirtschaft: Staatseingriffe (Regulierungen) vs. Freie Märkte, Beeinflussung der Wirtschaftspolitik durch Verbände und Lobbyismus
• Welche Rolle spielen Nationalstaaten im Kontext der Globalisierung? Supranationale Organisationen
• Linke Staatstheorien: marxistische, materialistische Staatstheorie
• Braucht es einen Staat? – Antistaatlichkeit und Ökonomie, Nicht staatliche Wirtschaftsorganisationen, Anarchokapitalismus
Der Stoff wird durch Vorträge oder gemeinsame Leserunden in der Stunde erarbeitet. Zu bestimmten Themengebieten werden wir Experten einladen. Es wird reichlich Raum für Diskussionen geben.

Assessment and permitted materials

Aktive Mitarbeit, Moderation + Protokolle/ Zusammenfassung + Erstellung eines Quiz, Textreflektionen

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Literatur wird einzeln per Mail rausgeschickt.

Association in the course directory

Last modified: Fr 06.09.2019 09:47