Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

040600 VK Innovation and Technology Management (2012S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Continuous assessment of course work

Summary

1 Rauner , Moodle
2 Zeppelzauer , Moodle
3 Zsifkovits , Moodle
4 Zsifkovits , Moodle
5 Cheng-Kostohris , Moodle
6 Waldner , Moodle
7 Zsifkovits , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

DO 01.03.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
DO 08.03.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
DO 29.03.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
DO 19.04.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
DO 26.04.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
DO 03.05.2012 08.30-13.00 Hörsaal 11 BWZ 1.OG
MO 07.05.2012 18.00-20.00 Auditorium Maximum BWZ (Klausur)
allfällige weitere Termine sind nur Reserve-bzw ev Ersatztermine.

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 01.03. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 08.03. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 29.03. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 19.04. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 26.04. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 03.05. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Monday 07.05. 18:00 - 20:00 AudiMax BWZ
Thursday 10.05. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11
Thursday 24.05. 08:30 - 13:00 Hörsaal 11

Aims, contents and method of the course

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Group 2

MO 05.03.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 19.03.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 26.03.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 16.04.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 23.04.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 30.04.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 07.05.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 14.05.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 21.05.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 04.06.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 11.06.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 18.06.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG
MO 25.06.2012 14.00-15.30 Hörsaal 3 BWZ 2.OG

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 05.03. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 19.03. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 26.03. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 16.04. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 23.04. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 30.04. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 07.05. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 14.05. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 21.05. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 04.06. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 11.06. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 18.06. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3
Monday 25.06. 14:00 - 15:30 Hörsaal 3

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Group 3

FR 09.03.2012 10.00-15.30 Hörsaal 11 VB + 1. Einheit; Anwesenheitspflicht !
FR 23.03.2012 10.00-15.30 Hörsaal 7
FR 30.03.2012 10.00-15.30 Hörsaal 7
FR 04.05.2012 10.30-12.00 Hörsaal 7
FR 11.05.2012 10.00-16.00 Hörsaal 7
DI 22.05.2012 18.00-19.00 Hörsaal 11 Klausur

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 09.03. 10:00 - 15:30 Hörsaal 11
Friday 23.03. 10:00 - 15:30 Hörsaal 7
Friday 30.03. 10:00 - 15:30 Hörsaal 7
Friday 04.05. 10:30 - 12:00 Hörsaal 7
Friday 11.05. 10:00 - 16:00 Hörsaal 7
Tuesday 22.05. 18:00 - 19:00 Hörsaal 11

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Group 4

MI 07.03.2012 17.00-20.00 Hörsaal 8 VB + 1. Einheit; Anwesenheitspflicht!

MI 27.06.2012 17.00-18.30 Hörsaal 8 Klausur

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 21.03. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 28.03. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 18.04. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 06.06. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 13.06. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 20.06. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Wednesday 27.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 8

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Group 5

DI 06.03.2012 08.00-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 13.03.2012 08.00-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 20.03.2012 08.00-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 27.03.2012 08.00-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 17.04.2012 08.00-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 24.04.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 08.05.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 15.05.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 22.05.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 05.06.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 12.06.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 19.06.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 26.06.2012 08.30-10.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes

Currently no class schedule is known.

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Group 6

SUMMER Term
DI 04.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 6 BWZ 3.OG
MI 12.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 18.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 25.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
FR 28.09.2012 10.00-11.30 Großer Hörsaal 1 BWZ EG (Klausur)

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 04.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 6
Wednesday 12.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Tuesday 18.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Tuesday 25.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Friday 28.09. 10:00 - 11:30 Großer Hörsaal 1

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, Gruppenarbeit, schriftliche Klausur

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess

Group 7

SUMMER TERM

MO 03.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
DI 04.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
MO 10.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
MO 24.09.2012 13.00-19.00 Hörsaal 4 BWZ 2.OG
FR 28.09.2012 10.00-11.30 Großer Hörsaal 1 BWZ EG (Klausur)

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 03.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Tuesday 04.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Monday 10.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Monday 24.09. 13:00 - 19:00 Hörsaal 4
Friday 28.09. 10:00 - 11:30 Großer Hörsaal 1

Aims, contents and method of the course

Ziel des Moduls "ABWL: Innovations- und Technologiemanagement" ist zunächst ein erster Überblick zu Inhalt und Bedeutung des Innovations- und Technologiemanagements (ITM) im betrieblichen Leistungserstellungsprozess. Dazu werden Grundbegriffe (wie z.B. Theorie, Technologie, Technik, Invention, Innovation, Imitation, Forschung und Entwicklung) und Klassifikationsschemata für Innovationen (etwa nach Gegenstandsbereich, Dimension, Veränderungsumfang oder Auslöser) erläutert. Darauf aufbauend werden ausgewählte Fragestellungen des Innovationsprozesses behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert. Entsprechend dem Charakter des ITMs als Querschnittsfach innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bauen die in diesem Modul vermittelten Inhalte zum Teil auf anderen BWL-Spezialisierungen auf, sodass der Besuch von Lehrveranstaltungen dieses Moduls den vorherigen Besuch von einführenden BWL-Kursen voraussetzt.

Information

Examination topics

Reading list

Stummer C., Günther M., Köck A., Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements, 3. Aufl., WUV: Wien 2010

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:29