Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

040906 KU Selected Special Topics of Public and Non-Profit Management (MA) (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 29 participants
Language: German

Lecturers

Classes

DO, 05.10.2017, 14:00-18:00 h, OMP 1, SR 15
DO, 12.10.2017, 14:00-18:00 h, OMP 1, SR 15
DO, 19.10.2017, 14:00-18:00 h, OMP 1, SR 15
DO, 09.11.2017, 14:00-18:00 h, OMP 1, SR 15
SA, 25.11.2017, 10:00-14:00 h, OMP 1, SR 15
DO, 30.11.2017, 14:00-18:00 h, OMP 1, SR 15

Bitte beachten Sie stets die Hinweise der Lehrenden! Danke !


Information

Aims, contents and method of the course

http://pnpm.univie.ac.at/minormajor-pnpm/

http://www.univie.ac.at/itm/lehre/kfk_hcm_uebersicht.htm

Bei der Leistungserstellung im Gesundheitswesen wird ein Fokus auf die Personaleinsatzplanung von Krankenschwestern und Ärzten gerichtet. Im ersten Teil des Kurses wird eine Kurzeinführung in die Methodik der linearen Programmierung gegeben und die Einsatzmöglichkeit für die Ressourcenplanung aufgezeigt. Danach werden Modelle zur Personaleinsatzplanung, insbesondere Schichtplanung von Krankenschwestern, aus der Literatur diskutiert. Abschließend lösen Studierende Problemstellungen zur Schichtplanung aufbauend auf internationaler Fachliteratur und bewerten die Einsatzmöglichkeit in der Praxis.

Der zweite Teil des Kurses verlässt die Personaleinsatzplanung und wendet sich dem Thema der Pflege und ihrer zukünftigen Ausgestaltung zu. Die demographische und gesellschaftliche Entwicklung stellt die Pflegesysteme der westlichen Welt vor nicht zu unterschätzende Herausforderungen. Um einen genaueren Einblick in diese Thematik zu gewinnen, wird eine Klassifizierung von europäischen Pflegesystemen vorgestellt. Anschließend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten Pflegesysteme zu organisieren eingehend diskutiert. Ebenso werden die verschiedenen Arten der Leistungserbringung beleuchtet und kritisch hinterfragt. Die Personalressource „informelle Pflegekraft“ wird abschließend thematisiert. Die Studierenden setzen sich im Rahmen einer Ausarbeitung mit der Zukunft und möglichen Lösungsvorschlägen von den vorher thematisierten Herausforderungen von Pflegesystemen näher auseinander.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit inkl. Workshops (30%)
Hausübung Ozkarahan (Präsentation 5%; Foliensatz 10%)
Hausübung Zukunft Pflegesysteme (Präsentation 5%; Video 5%)
Hausübung Personaleinsatzplanung (Präsentation 10%; Ausarbeitung 35%)

Minimum requirements and assessment criteria

Mitarbeit inkl. Workshops (30%)
Hausübung Ozkarahan (Präsentation 5%; Foliensatz 10%)
Hausübung Zukunft Pflegesysteme (Präsentation 5%; Video 5%)
Hausübung Personaleinsatzplanung (Präsentation 10%; Ausarbeitung 35%)

Examination topics

siehe Literatur

Reading list

Auf der E-Learning-Plattform Moodle liegen alle Unterlagen bereit.
Hauptliteratur:

Lineare Optimierung

Günther, H.-O. (1993) Produktionsmanagement, Einführung mit Übungsaufgaben, Heidelberg
Hillier, F.S., Lieberman, G.J. (1988) Operations Research, Einführung, München

Nurse Scheduling

Van den Bergh, J., Beliën, J., De Bruecker, P., Demeulemeester, E., & De Boeck, L. (2013). Personnel scheduling: A literature review. European Journal of Operational Research, 226(3), 367-385.

Brucker, P., Qu, R., & Burke, E. (2011). Personnel scheduling: Models and complexity. European Journal of Operational Research, 210(3), 467-473.

De Causmaecker, P., & Vanden Berghe, G. (2011). A categorisation of nurse rostering problems. Journal of Scheduling, 14(1), 3-16.

Burke, E.K., De Causmaecker, P., Vanden Berghe, G., Van Landegheme, H. (2004) The state of the art of nurse rostering, Journal of Scheduling, Vol. 7, No. 6, pp. 441-499.
Gutjahr, W.J, Rauner, M.S. (2007) An ACO algorithm for a dynamic regional nurse-scheduling problem in Austria, Computers & Operations Research, Vol. 41, No. 3, pp. 642-666.

Hausübung Ozkarahan

Ozkarahan, I., A Disaggregation Model of a Flexible Nurse Scheduling Support System (1991) Socio-Economic Planning Sciences, Vol. 25, No. 1, pp. 9-26.
Rauner, M.S. (1999) A note on “A disaggregation model of a flexible nurse scheduling support system” by Irem Ozkarahan, Socio-Economic Planning Sciences 25 (1991), pp. 9-26”, Socio-Economic Planning Sciences, Vol. 33, No. 2, pp.173-177.

Personaleinsatzplanung

* Von Eiff, W., Stachel, K. (2006) Professionelles Personalmanagement: Erkenntnisse und Best-Practice-Empfehlungen für Führungskräfte im Gesundheitswesen, Münster

Grütz, M. (1984) Computerunterstützte Personalbedarfsermittlung für den Krankenpflegebereich auf der Grundlage von Dienstzeitplanungen, Nürnberg
Trill, R. (2002) LinkKrankenhaus-Management: Aktionsfelder und Erfolgspotentiale, Neuwied

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:29