Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

060014 VO+UE "Run boy run" - Holocaust youth literature (2013S)

Continuous assessment of course work

Details

Language: German, Hebräisch

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 14.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 21.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 11.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 18.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 25.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 02.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 23.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 06.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 13.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 20.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Thursday 27.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17

Information

Aims, contents and method of the course

"Srulik erstarrte. Die Frau brach das Schloss mit einer Axt auf und öffnete ihm die Tür. "Lauf, Junge!" sagte sie, "lauf".

In der Holocaust Jugendliteratur der 90er Jahre zeigt sich eine neue Tendenz. Die nationale Geschichte des jüdischen Kollektives räumt den Platz und überlässt ihn der höchstpersönlichen Geschichte des einzelnen
Individuums. Dabei wird versucht den Begriff des Heldentums neu zu
definieren.
An Stelle des nationalen militärischen Heldentums heißt es in diesen
Büchern "Held ist jeder, der den Holocaust überlebte".

Anhand des mehrfach preisgekrönten Romans "Lauf, Junge, lauf", der auf einer wahren Geschichte basiert, sollen die Merkmale der Holocaust-Jugendliteratur der 90er Jahre gezeigt werden.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Ziele:
Einführung in die Holocaust- Jugendliteratur der 90er Jahre.
Erweiterung des hebräischen Wortschatzes durch Lesen und Übersetzen des hebräischen Textes.
Durch die Zusammenarbeit in kleinen Gruppen soll ein vertrauterer Umgang mit der hebräischen Sprache erlangt werden.

Examination topics

Übersetzung des hebräischen Textes ins Deutsche, Diskussion, Gruppenarbeit, Einzelarbeit.

Reading list

Lektüre des Buches 'Lauf, Junge, lauf ' von Uri Orlev, Jerusalem 2001.
Kopie liegt im Handapparat
Das Buch wurde von Miriam Pressler ins Deutsche übersetzt

Ausgewählte Fachliteratur

Association in the course directory

BA (2011): U1-452
BA (2008): U1-155, U1-452
MA: U2-252, U2-452

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30