Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

060020 SE The First Crusade (2022W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.10. 14:00 - 15:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 20.10. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 03.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 17.11. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 01.12. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 12.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Thursday 19.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25

Information

Aims, contents and method of the course

Der erste Kreuzzug hat zu Verfolgungen von Juden vor allem in den Rheinstädten Speyer, Worms und Mainz geführt. Im Seminar beschäftigen wir uns mit Quellen (in deutscher Übersetzung) und Sekundärliteratur (in Deutsch und Englisch) zu diesem Thema unter der Fragestellung: Wie haben die Quellen und ihre unterschiedlichen „Lesungen“ die Geschichtsschreibung zum Thema geformt? Ziel des Seminars ist es die Studierenden zu selbstständigem, kritischem Lesen von Quellen und Sekundärliteratur anzuregen.

Deutsch- und Englischkenntnisse. Hebräisch Kenntnisse sind von Vorteil aber nicht zwingend erforderlich.

Methoden: Vorträge der LV Leiterin; Close reading ausgewählter Texte und Diskussion derselben; Referate und Seminararbeiten der Studierenden zu ausgewählten Themen.

Wenn notwendig, wird der Unterricht auf "digital" umgestellt.

Assessment and permitted materials

Jede Teilnehmer*in hat die jeweils geforderte Lektüre vorzunehmen und sich an den Diskussionen derselben im Unterricht zu beteiligen. Jeder Teilnehmer*in hat ein Referat zu halten sowie eine Seminararbeit zu einem vorgegebenen oder selbstgewählten Thema zu verfassen. Referat: Max. 20 min, mit anschließender Diskussion. Seminararbeit: Deckblätter und Anweisungen für korrekte bibliographische Angaben sowie Zitate und Fußnoten siehe Homepage des Instituts (Studium), max. 10.000-20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen; inkl. Fußnoten und Bibliographie) (5-10 A4 Seiten).

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheitspflicht. Es darf max. eine Einheit versäumt werden. Insgesamt werden 100 Pkte vergeben. 40 Pkte: Mitarbeit, 30 Pkte: Referat, 30 Pkte: Seminararbeit. Beurteilungsmaßstab: Für eine positive Note sind mindestens 61 von 100 Punkten zu erreichen. 0-60 Punkte = nicht genügend (5), 61-70 Punkte = genügend (4), 71-80 Punkte = befriedigend (3), 81-90 Punkte = gut, 91-100 Punkte = sehr gut (1).

Examination topics

Siehe oben.

Reading list

Quellen:
Neubauer A[dolf], Stern M[oritz], eds., Hebräische Berichte über die Judenverfolgungen während der Kreuzzüge (ins Deutsche übersetzt von Baer S[eligman].), Berlin 1892.
Haverkamp Eva, Hrsg., Hebräische Berichte über die Judenverfolgungen während des Ersten Kreuzzuges, Hannover 2005 (Monumenta Germaniae Historica: Hebräische Texte aus dem mittelalterlichen Deutschland).
Sekundärliteratur und Literatur für Seminarthemen werden im Unterricht vorgestellt bzw. besprochen.

Association in the course directory

Last modified: Mo 19.09.2022 11:48