Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

060023 VO Film and Music Exile - Film Noir and Jazz (2022W)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Zutritt zur Vorlesung/Filmvorführung nur mit ermäßigtem Ticket. Es empfiehlt sich, die Tickets vorab zu erstehen.
Alternative Termine für die Abgabe des Abschluss-Essays:
31.1.2023; 14.2.; 28.2.; 7.3. (bis 18:00)
Benotet kann nur werden, wenn eine Anmeldung zu einem der Prüfungs-/Abgabetermine erfolgt.

Tuesday 08.11. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tuesday 22.11. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tuesday 06.12. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tuesday 13.12. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tuesday 17.01. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tuesday 24.01. 17:30 - 21:00 Metro-Kinokulturhaus, Historischer Saal, EG, Johannesgasse 4, 1010 Wien

Information

Aims, contents and method of the course

Film Noir Meets Jazz oder wie Jazz zur Filmmusik wurde und welchen Anteil daran die ExilantInnen aus Österreich und Deutschland hatten. In den 1940er und 1950er Jahren – während und nach dem Zweiten Weltkrieg - vollziehen sich in Hollywood nicht allein Veränderungen in der Filmsprache, der Ästhetik, den Film-Handlungen sondern auch in den hochgradig psychologisierten ethischen Normen und ihren Grenzüberschreitungen vor allem in den Geschlechterbeziehungen. Den brüchigen Ambivalenzen und korrumpierten gesellschaftlichen Normen der kulturellen und gesellschaftlichen Krisenjahre entspricht die klassische Filmmusik nicht mehr und wird durch Jazz und ihre US-amerikanischen Jazz-SolistInnen und Ensembles abgelöst. Das Film- und Musikexil aus Europa, vor allem aus den deutschsprachigen Ländern hat an dieser Filmentwicklung einen großen Anteil. In vielen Werken des Film Noir bricht aber auch in Ansätzen die Vorherrschaft und der Dünkel männlicher Filmschaffender. Filmideen, Drehbücher, Dialoge, Design und vieles mehr verraten immer mehr eine visuelle weibliche Film-Handschrift.
Sechs Spielfilme zum Thema werden gesichtet und diskutiert, wobei die Schwerpunkte auf der Rolle jüdischer Filmschaffender und dem Einsatz von Jazz liegen.

Assessment and permitted materials

Um die Vorlesung erfolgreich mit einer Benotung abzuschließen, wird zu einem der vier Prüfungstermine ein fünf- bis achtseitiger Essay zu einem der gezeigten Filme abgegeben. Die Arbeit basiert auf einer Forschungsfrage, eigener Recherche (wissenschaftliche Bücher und Aufsätze - keine Rezensionen aus Zeitungen oder dem Internet). Die Arbeit hat ein Deckblatt, Fussnoten und Bibliographie. Abgabe per email an frank.stern@univie.ac.at zu einem der folgenden Termine:
31.1.2023; 14.2.; 28.2.; 7.3., 31.03. (bis 18:00)

Minimum requirements and assessment criteria

Siehe unter Leistungskontrolle.

Examination topics

Die in der VO gesichteten Spielfilme sowie die Recherche zum Thema des Essays..

Reading list

Auswahlliteratur (vollständige Liste auf Moodle)
Balio, Tino. MGM: Hollywood Centenary. London?; New York 2018.
Basinger, Jeanine. A women’s view: how Hollywood spoke to women, 1930 - 1960. Middletown 1993.
Benjamin, Walter. Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Frankfurt 1963, S. 7-44.
Biesen, Sheri Chinen. Blackout: World War II and the Origins of Film Noir. Baltimore 2005.
Biesen, Sheri Chinen. Music in the Shadows. Baltimore 2014
Black, Gregory D.. Hollywood Censored. Morality Codes, Catholics, and the Movies. Cambridge 1994.
Borde, Raymonde & Etienne Chaumeton. "Toward a Definition of Film Noir". In: Barton Palmer. Perspectives on Film Noir. New York 1996: 56-65.
Brook, Vincent. Driven to Darkness. Jewish Émigré Directors and the Rise of Film Noir. New Brunswick 2009.
Butler, David 2002 Jazz Noir: Listening to Music
from Phantom Lady to The Last Seduction, New York 2002
Cargnelli, Christian. Schatten - Exil: europäische Emigranten im Film noir. Wien: PVS-Verl., 1997.
Cavell, Stanley. "Was wird aus den Dingen im Film?". In: Dimitri Liebsch (Hg.), Philosophie des Films. Grundlagentexte. Paderborn: Mentis 2005, S. 100-110.
Devereaux, Mary. "Oppressive texts, resisting readers and the gendered spectator: The new aesthetics." The Journal of Aesthetics and Art Criticism 48.4 (1990): 337-347.
Durgnat, Raymond. "Paint it Black: The Family Tree of Film Noir". In: Palmer, R. Barton (Hg.). Perspectives on film noir. Boston: Hall 1995: 83-98.
Fay, Jennifer & Justus Nieland. Film Noir. Hard-Boiled Modernity and the Cultures of Globalization. London, New York: Routledge 2010.
Freud, Sigmund. "Das Unheimliche" (1919). In: Der Moses des Michelangelo. Schriften über Kunst und Künstler. Frankfurt/M.: Fischer, 1993: 135-172.
Gemünden, Gerd. Continental Strangers. German Exile Cinema 1933-1951. New York: Columbia University Press, 2014.
Grob, Norbert (Hg.). Filmgenres: Film noir: Reclam Filmgenres. Reclam Verlag, 2008
Grossman, Julie. Rethinking the Femme Fatale in Film Noir: Ready for Her Close-Up. 2009. Aufl. Basingstoke, UK?; New York: Palgrave Macmillan, 2009.
Handlbauer, Bernhard. "The Influence of Austrian Émigrés on the Development and Expansion of Psychoanalysis in the United States After 1945". In: David F. Good, Ruth Wodak (Hg.), From World War To Waldheim. Culture and Politics in Austria and the United States. New York: Berghahn Books, 1999, S. 109-137.
Heller, Skip (2012) Crimejazz: The Sound Of Noir. All about
Jazz. Retrieved March 22, 2017
http://www.allaboutjazz.com/crimejazz-the-sound-of-noir-by-skip-heller.php.
Kaus, Gina. Von Wien nach Hollywood: Erinnerungen. Suhrkamp, 1990.
Korte, Helmut. Einführung in die systematische Filmanalyse. Ein Arbeitsbuch. Berlin: E. Schmidt Verlag, 2004 (und folg. Ausgaben).
Lacan, Jaques. "Das Spiegelstadium als Bild der Ichfunktion, wie sie uns in der psychoanalytischen Erfahrung erscheint" (1949). In: Kimmich, Dorothee u.a. (Hg.). Texte zur Literaturtheorie der Gegenwart. Stuttgart: Reclam, 2008: 175-187.
Lange, Sigrid. Einführung in die Filmwissenschaft. Wissenschaft Buchgesellschaft, 2007: 131-135.
LaSalle, Mick. Complicated Women: Sex and Power in Pre-Code Hollywood. First. Thomas Dunne Books, 2014.
Naremore, James. More Than Night. Film Noir in its Contexts. Berkeley, LA: UP UCLA, 2008 (expanded ed.).
Rifkind, Donna. The Sun and Her Stars: Salka Viertel and Hitler’s Exiles in the Golden Age of Hollywood. New York: Other Press, 2020.
Anthropos 1-2 (245-246) 2017, str. 143-157 frank a. salamone
Sharon Tay, "Constructing a Feminist Cinematic Genealogy: The Gothic Woman’s Film beyond Psychoanalysis". In: Women: A Cultural Review, 2003, Vol.14, No. 3: 263-80.
Salamone, Frank.Jazz and Film Noir, Anthropos 1-2
(245-246) 2017, 143-157 (Moodle)
Steinbauer-Grötsch, Barbara. Die lange Nacht der Schatten. Film Noir und Filmexil.
Wager, Jans. Jazz and Cocktails. Austin 2017

Association in the course directory

Last modified: Mo 12.12.2022 09:48