Universität Wien

060032 VO Natural Science Methods of Archaeometry (2021W)

MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 13.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 20.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 27.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 03.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 10.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 17.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 24.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 01.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 15.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 12.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 19.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 26.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung stellt die jeweiligen Methoden und Forschungsansätze im Detail vor und exerziert anhand von Fallbeispielen den möglichen Erkenntnisgewinn, aber auch die Vor- und Nachteile durch.
W. Lobisser: Experimentelle Archäologie
R. Salisbury: Geochemie
M. Mehofer: Archäometallurgie
R. Knaller: Textilkonservierung
M. Brandl: Gesteinsanalysen
P. Fragnoli: Petrographie
D. Schwarcz: Feinschmiedetechnik
M. Streba: C14 Datierung und Keramikanalysen
Weiss-Krejci, K. Mandl: Histotaphonomie

Assessment and permitted materials

schriftliche Prüfung, Geplant ist eine schriftliche Onlineprüfung. Es ist möglich, dass angesichts der zukünftigen Covid19-Entwicklung digital schriftlich oder digital mündlich geprüft wird. Durch Covid19 bedingte veränderte Prüfungsmodalitäten werden gesondert bekanntgegeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Mündliche Mitarbeit, Schriftliche Abschlussprüfung: multiple choice Test, für einen positiven Abschluss müssen mehr als 50% der Antworten richtig sein.

Examination topics

siehe Ziele, Inhalte und Methode, Einführungsvorträge mit PowerPoint Unterstützung; es wird zusammenfassende und weiterführende Literatur sowie aktuelle Artikel als Literaturliste zur Verfügung gestellt

Reading list

vgl. dazu das in der Bibliothek des Instituts für UHA aufgelegte Skriptum

Association in the course directory

Last modified: Th 21.03.2024 00:10