Universität Wien

060034 PS Proseminar 2 (Art History): Egyptian art from funerary context based on selected examples (2020W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update 02.11.2020: ab dem 03.11.2020 wird das Proseminar online über BigBlueButton (eingerichtet im Moodle-Kurs) stattfinden.
Update 17.11.2020: Das Proseminar wird mindestens bis 08.12.2020 weiterhin online über BBB stattfinden.
Update 03.12.2020: Das Proseminar wird voraussichtlich bis zum Semesterende online stattfinden.

Wednesday 07.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 14.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 21.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 28.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 04.11. 11:30 - 13:00 Digital
Wednesday 11.11. 11:30 - 13:00 Digital
Wednesday 18.11. 11:30 - 12:35 Digital
Wednesday 25.11. 11:00 - 13:00 Digital
Wednesday 02.12. 11:30 - 12:35 Digital
Wednesday 09.12. 11:00 - 13:00 Digital
Wednesday 16.12. 11:30 - 12:35 Digital
Wednesday 13.01. 11:00 - 13:00 Digital
Wednesday 20.01. 11:30 - 12:35 Digital
Wednesday 27.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele und Inhalte:
• Das Proseminar umfasst zwei thematische Blöcke, die geübt werden sollen: Erstens einen formal-technischen und zweitens einen speziell kunsthistorischen Teil.
Ziel ist einerseits die Erlangung breit angelegter Grundkenntnisse des fachspezifischen, methodisch korrekten wissenschaftlichen Arbeitens sowie andererseits zur ägyptischen Kunst aus funerärem Kontext, die anhand ausgewählter Exemplare besprochen und analysiert wird.
Das Erfassen von Themenbereichen und -aufgaben, der kritische Umgang mit Quellenmaterial und Publikationen sowie ägyptologischer Interpretation von ägyptischer Kunst sind die Lernziele. Hierzu wird u. a. ausgewählte Forschungsliteratur in Moodle bereitgestellt, die in den Unterrichtseinheiten diskutiert werden soll, um eine aktive und methodenkritische Auseinandersetzung mit dem Thema „Ägyptische Kunst“ bzw. den individuellen Themenaufgaben zu ermöglichen.
Methode:
• Das Proseminar ist grundsätzlich dialogisch organisiert und setzt sich aus Lehrenden- und Studierendenpräsentationen sowie der Lektüre und Diskussion genannter Forschungsliteratur zusammen.
Themenvergabe, Terminkoordination und arbeitstechnische Details zur Durchführung sowie studienrechtliche Aspekte werden in der ersten Sitzung (07. Okt. 2020) besprochen.

Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Im Falle der Überschreitung der durch Verordnung eingeschränkten Kapazität des für die Lehrveranstaltung gebuchten Raumes durch vorliegende Anmeldungen wird die Lehrveranstaltung hybrid (= Teilung der LV in Gruppen, die in wöchentlichem Wechsel in Präsenz bzw. in synchron-digitaler Form mit Webinar-Tool an der Lehrveranstaltung teilnehmen) angeboten. Im Falle eines erneuten Lockdowns wird auf rein digitalen Unterricht umgestellt.

Assessment and permitted materials

Leistungskontrolle:
• Abfassung eines nach den vorgegeben Richtlinien (werden am Anfang des Semesters kommuniziert) erstellten Exposés zum gewählten Thema;
• Präsentation inkl. Handout und PowerPoint-Präsentation zum gewählten Thema;
• Schriftliche Arbeit zum gewählten Thema;
• Mitarbeit
Hinweis: Die Teilleistungen „Mitarbeit“ sowie „Präsentation“ sind als mündliche Teilleistung in Präsenz geplant. Es ist möglich, dass die Teilleistungen angesichts der zukünftigen Covid-19-Entwicklung digital schriftlich oder digital mündlich abgenommen werden; durch Covid-19 bedingte veränderte Prüfungsmodalitäten werden gesondert bekanntgegeben.

Erlaubte Hilfsmittel:
Sämtliche Hilfsmittel, die den Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis der Universität Wien entsprechen.

s. ferner Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
• Regelmäßige Anwesenheit wird vorausgesetzt (sowohl im präsenten Lehrformat als auch synchrone Anwesenheit im digitalen Lehrformat). Einmaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet, wobei für die erste Sitzung (07. Okt. 2020) Anwesenheitspflicht gilt.
Wer zwei- oder mehrmals fehlt oder die Teilnahme abbricht, wird im Falle einer rechtzeitig erbrachten, ausreichenden Entschuldigung ohne Beurteilung abgemeldet bzw. im Falle keiner rechtzeitig erbrachten, ausreichenden Entschuldigung mit „nicht genügend“ beurteilt. Entschuldigungen sind grundsätzlich vor dem jeweiligen LV-Termin zu erbringen bzw. zumindest das Fehlen per E-Mail an die Lehrveranstaltungsleiterin zu melden.
Covid-19 bedingte Ausnahmen bedürfen der Rücksprache mit und der Genehmigung durch die LV-Leitung.
• Um eine Gesamtnote zu erhalten, müssen grundsätzlich alle Teilleistungen erbracht werden (auch eine mit „nicht genügend“ bewertete Teilleistung gilt als erbracht)!
• Aufbereitung der Themen nach wissenschaftlichen Kriterien unter Heranziehung von Fachliteratur und Quellen (Grundkenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens im Fachbereich Ägyptologie werden vorausgesetzt und vertieft). Eigenständige Literaturrecherche ist für die Themenbearbeitung unabdingbar.

Beurteilungsmaßstab:
Die Gesamtnote ergibt sich aus dem entsprechend der prozentualen Wertigkeit errechneten Mittelwert sämtlicher Teilnoten, welcher sich wie folgt zusammensetzt:
1. Abfassung eines nach den vorgegeben Richtlinien (werden am Anfang des Semesters kommuniziert) erstellten Exposés zum gewählten Thema: 5 %;
2. Präsentation inkl. Handout und PowerPoint-Präsentation zum gewählten Thema: 35 %;
3. Schriftliche Arbeit zum gewählten Thema mit Berücksichtigung der Rückmeldungen zu Exposé und Präsentation: 50 %;
4. Mitarbeit (aktive, konstruktive und fachlich korrekte Teilnahme am Unterrichtsgespräch/Diskussion; Fristeneinhaltung): 10 %.

s. ferner Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Examination topics

s. Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab sowie Art der Leistungskontrolle

Reading list

Grundlegende Literatur wird im Laufe des Semesters bekanntgegeben, themenspezifische Literatur ist zum Teil selbst zu recherchieren.

Association in the course directory

Last modified: Fr 12.05.2023 00:13