Universität Wien FIND

060034 VO Experimental Archaeology (2021W)

MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 08.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 15.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 22.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 05.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 12.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 19.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 26.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 03.12. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 10.12. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 17.12. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 07.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 14.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Wednesday 19.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 21.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 28.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung vermittelt die theoretischen Grundlagen zur Experimentellen Archäologie und Technikgeschichte. Die Einbeziehung interdisziplinärer Forschungsmethoden wie auch naturwissenschaftlicher Analysemethoden stellt hierbei ein wichtiges Hilfsmittel dar. Neben der Forschungsgeschichte und Wissenschaftstheorie sowie den methodischen Grundlagen werden von Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen (Textilforschung, Archäometallurgie, Feinschmiedetechnik, Holz-, Knochen- und Geweihbearbeitung u.v.a.) jeweils die entsprechenden Fachbereiche und Techniken präsentiert.

Assessment and permitted materials

schriftliche Prüfung, Geplant ist eine schriftliche Onlineprüfung. Es ist möglich, dass angesichts der zukünftigen Covid19-Entwicklung digital schriftlich oder digital mündlich geprüft wird. Durch Covid19 bedingte veränderte Prüfungsmodalitäten werden gesondert bekanntgegeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden sollen dadurch einen Überblick und Kenntnis über die Methode (35%) der Experimentellen Archäologie bekommen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Konzeption des Experimentdesigns (25%). Ziel ist es, die Stärken und Schwächen (20%) sowie die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Ansätze kennenzulernen, um diese bei eigenen Forschungen (20%) selbständig einsetzen zu können.

Examination topics

siehe Ziele, Inhalte und Methode

Reading list

Skripten mit vertiefenden Literaturangaben sind in der Bibliothek bereitgestellt bzw. werden von den Lehrenden verteilt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 28.02.2022 13:48