Universität Wien FIND

060039 SE Key Points of the Chronology of Ancient Greek and Roman Coins (2021S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 04.03. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 11.03. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 18.03. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 25.03. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 15.04. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 22.04. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 29.04. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 06.05. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 20.05. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 27.05. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 10.06. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 17.06. 10:00 - 12:00 Digital
Thursday 24.06. 10:00 - 12:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die mit genuin numismatischer Methodik erstellten relativen Chronologien antiker Münzen hängen oft von außernumismatischer Evidenz als einem Anker ab, um sie als Zeugnisse in ihre Zeit zu setzen und historisch auszuwerten. Auf der anderen Seite sind im interdisziplinären Zusammenspiel zwischen numismatischer, archäologischer und literarischer Überlieferung Zirkelschlüsse niemals fern, und Wissensfortschritte einer Disziplin dringen oft erst deutlich phasenverzögert in Nachbardisziplinen vor. An zentralen Beispielen der griechischen, hellenistischen und römischen Numismatik wird derartigen "Eckpunkten" der Münzchronologie nachgegangen. Dabei sollen die unterschiedlichen Quellen, die Methoden zu ihrer Auswertung und der Forschungsgang beschrieben, schließlich der aktuelle Forschungsstand erfasst und kompetent bewertet werden. In einer schriftlichen Hausarbeit wird als einer kleineren schriftlichen Form vor der Abschlussarbeit die erfolgreiche Präsentation und Umsetzung von Argumenten in klarer Form und verständlicher Sprache erprobt.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Mitarbeit; Referat; Hausarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Mündliches Referat (20 %) mit schriftlicher Seminararbeit (40 %); regelmäßige Mitarbeit (40 %).

Examination topics

Gesamter Inhalt des Kurses.

Reading list

- M. Weißl, Kontextualisierungen im Artemision von Ephesos, Hephaistos 21/222, 2003/04, 170-200.
- N. Cahill/J.H. Kroll, New Archaic Coin Finds at Sardis, AJA 109, 2005, 589-617.
- W. Fischer-Bossert, The Athenian Decadrachm, New York 2008.
- K. Rutter, The Myth of the Damareteion, Chiron 213, 1993, 171-188.
- A.M. Burnett/M.H. Crawford, Coinage, Money and Mid-Republican Rome, AIIN 60, 2014, 231-265.

Association in the course directory

Last modified: We 14.04.2021 10:29