Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests from 21 April 2021 onwards can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

060080 VO Experimental Archaeology (2020W)

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Vorlesung am 4.12. entfällt wegen Krankheit!

Friday 09.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 16.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 23.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 30.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 06.11. 15:00 - 16:30 Digital
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 13.11. 15:00 - 16:30 Digital
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 20.11. 15:00 - 16:30 Digital
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 27.11. 15:00 - 16:30 Digital
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 04.12. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 11.12. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 18.12. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 08.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 15.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 22.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Friday 29.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung vermittelt die theoretischen Grundlagen zur Experimentellen Archäologie und Technikgeschichte. Die Einbeziehung interdisziplinärer Forschungsmethoden wie auch naturwissenschaftlicher Analysemethoden stellt hierbei ein wichtiges Hilfsmittel dar. Neben der Forschungsgeschichte und Wissenschaftstheorie sowie den methodischen Grundlagen werden von Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen (Textilforschung, Archäometallurgie, Feinschmiedetechnik, Holz-, Knochen- und Geweihbearbeitung u.v.a.) jeweils die entsprechenden Fachbereiche und Techniken präsentiert.

Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Im Falle der Überschreitung der durch Verordnung eingeschränkten Kapazität des für die Lehrveranstaltung gebuchten Raumes durch vorliegende Anmeldungen wird die Lehrveranstaltung Hybrid angeboten (hybrid: Teilung der LV in Gruppen, die in wöchentlichem Wechsel in Präsenz bzw. in synchron-digitaler Form mit Webinar-Tool an der Lehrveranstaltung teilnehmen). Im Falle eines erneuten Lock-Downs wird auf rein digitalen Unterricht umgestellt.

Assessment and permitted materials

schriftliche digitale Prüfung am Ende des Semesters

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden sollen dadurch einen Überblick und Kenntnis über die Methode (35%) der Experimentellen Archäologie bekommen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Konzeption des Experimentdesigns (25%). Ziel ist es, die Stärken und Schwächen (20%) sowie die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Ansätze kennenzulernen, um diese bei eigenen Forschungen (20%) selbständig einsetzen zu können.

Examination topics

Inhalt der Vorlesung

Reading list

Skripten mit vertiefenden Literaturangaben sind in der Bibliothek bereitgestellt bzw. werden von den Lehrenden verteilt.

Association in the course directory

Last modified: Th 08.04.2021 06:47