Universität Wien

070016 VU (Qualitative and quantitative) Methods of Historical and Social Research (2023S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 14.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 21.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 28.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 18.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 25.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 02.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 09.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 16.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 23.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 06.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 13.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 20.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Tuesday 27.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Ausgehend von Innovationen im Methodenkanon der Geschichtswissenschaften führt die VU in verschiedene quantitative und qualitative, sowie hermeneutische Methoden ein, wie sie in den Geschichtswissenschaften angewendet werden (statistische Methoden, räumliche Analysemethoden, Grounded Theory, praxiologische Zugänge, Oral-History-Interviews, Diskurs- und Textanalyse). Neben der Diskussion von Fragestellungen, die zur Wahl unterschiedlicher Zugangsweisen führen könnten, sollen v. a. das Verständnis quantitativ und qualitativ orientierter Analysen und eine kritische Auseinandersetzung mit diesen geübt werden. Dabei wird großer Wert auf transdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen (Mathematik, Philosophie, Soziologie, Geographie etc.) gelegt. Theoretisch wird sich die Lehrveranstaltung auch mit Nutzen quantitativer und qualitativer Verfahren sowie deren Verknüpfungen in den Geschichtswissenschaften auseinandersetzen.

Assessment and permitted materials

Die Lehrveranstaltung besteht aus einem Vorlesungsteil und einem prüfungsimmanent angelegten Übungsteil. Bei beiden Teilen besteht Anwesenheitspflicht. Die schriftlich ausgearbeiteten Aufgabenstellungen werden in den Lehrveranstaltungseinheiten besprochen.

Minimum requirements and assessment criteria

Die einzelnen Methodologien werden immer anhand konkreter, anwendungsorientierter Beispiele behandelt.

Examination topics

Reading list

https://www.zotero.org/groups/2368305/vu-quaqua/library
Pat Hudson, History by Numbers. An Introduction to Quantative Approches, London 2010.
Stefan Jordan, Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft, Wien/Köln/Weimar 2013.
Claire Lemercier und Claire Zalc, Quantitative Methods in the Humanities. An Introduction, Charlottesville 2019.

Association in the course directory

BEd UF GP 06: Quellen und Methoden 2, VU Historisch-sozialwissenschaftliche Methoden (3 ECTS)

Last modified: We 22.02.2023 14:28