Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070104 SE Advanced Module 1: Issues, Problems and Methods of Economic and Social History (2013S)

Kulturtransfers und Akkulturationsphänomene im Zuasmmenhang mit der sog. (Proto-)Globalisierung (1250 bis etwa 1620)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Protoglobalisierung und Akkulturation: das frühmoderne Weltsystem im Langen 16. Jahrhundert. Die Phase von der Mitte des 15. bis zur ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts figuriert seit Braudels diesbezüglichen Untersuchungen als Langes 16. Jahrhundert, als eine Epoche, die für das Verstehen der Neuzeit von größter Bedeutung ist. Nach einer Phase krisenhafter Fragmentierung und Kontraktion im Spätmittelalter entsteht in der Frühen Neuzeit, im 16. Jahrhundert, mit der Entdeckung Amerikas und den Silberströmen, die von Amerika nach Europa, aber auch von Amerika nach Asien gehen, der handelspolitisch umrundete Globus, das heißt bereits eine Art Weltsystem. Im Seminar wird es um die Untersuchung verstärkter Kulturtransfers und Akkulturationsphänomene im Zusammenhang mit besagter (Proto-)Globalisierung gehen.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 13.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 20.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 10.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 17.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 24.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 08.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 15.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 22.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 29.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 05.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 12.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 19.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 26.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Aims, contents and method of the course

Untersuchung verstärkter Kulturtransfers und Akkulturationsphänomene im Zusammenhang mit der (Proto-)Globalisierung -am regionalen Leitfaden: Mittelmeerwelt - Südeuropa - Nordafrika - Naher Osten. Nordwest- und Mitteleuropa. Südostasien mit Vorder- und Hinterindien. Der Ferne Osten (China, Japan). Die Amerikas.
Wirtschaftspolitische und kulturhistorische Schwerpunkte werden gebildet - der beschleunigte Austausch (die Akkulturation) wird auf mehreren Feldern (Transfer von Handels-, Kultur- und Naturgütern, militärische Revolution, religiöse Verschiebungen und Verbindungen, politische Allianzen) verfolgt.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmante Veranstaltung mit Anwesenheitskontrolle und Anwesenheitsfeststellung, dadurch kontinuierliche mündliche Leistungskontrolle (Diskussions- und Referatsbeiträge). Schriftliche Leistungen wie Handouts, Abstracts u.ä. werden als Hilfsmittel eingefordert bzw. erwartet. Die Seminararbeit ist bis zum Semesterende fertigzustellen, etwa drei Wochen vor der letzten Sitzung wird eine Rohfassung der Seminararbeit eingefordert,welche bei bereits fertig gestellter Gliederung und weitgehend gesicherter Literaturbasis die Art und Weise der Themenbehandlung klar erkennen lassen muss.

Minimum requirements and assessment criteria

Zu den vorgegebenen Inhalten sind bis zu Semesterende Seminararbeiten herzustellen, die nicht isoliert dastehen sondern sich am Leitfaden der Begleitlektüre als kritische Kommentare zu den Einzelbeiträgen im unten angegebenen Reader (Hg. Feldbauer/Lehners) verstehen.

Examination topics

Während des Semesters werden die Einzelthemen hinsichtlich verwendeter Literatur, Sekundär- und Primärquellen den entsprechenden Arbeitsfortschritten gemäß im Plenum präsentiert und auf ihre Relevanz für das gewählte Generalthema bzw. die jeweilige Einzelstudie hin untersucht.
Mündliche und schriftliche Kurzbeiträge sowie eine bis zum Semesterende fertig zu stellende Seminararbeit; Diskussionen im Rahmen regelmäßiger Sitzungen; Schlussdiskussion zu ausgewählten Fragen, die sich aus den fertigen Arbeiten ergeben respektive sich auf diese beziehen (also keine Seminararbeitsreferate sondern Impulsvorträge bzw.kritische Hinterfragungen).

Reading list

Feldbauer, Peter / Jean-Paul Lehners (Hgg.), Die Welt im 16. Jahrhundert (Globalgeschichte Band 3). Wien 2008.

Association in the course directory

MA Wiso: PM Vertiefung 1 oder 2; Seminar (6 ECTS)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30