Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070106 GR Guided Reading (2013W)

Structures of Communication and the Public Sphere in the Middle Ages

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 08.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 15.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 22.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 29.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 05.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 12.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 19.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 26.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 03.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 10.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 17.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 07.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 14.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 21.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Tuesday 28.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6

Information

Aims, contents and method of the course

Das Guided Reading (GR) beleuchtet die Besonderheiten von Kommunikationsstrukturen im Mittelalter im Zusammenhang mit Öffentlichkeit und deren Bedeutung für das Zusammenleben aus kultur- und sozialgeschichtlichen Perspektiven. Die Studierenden sollen problembasiert angeleitet werden, Literatur und Quellen wissenschaftlich zu erschließen. Neue Forschungstrends werden berücksichtigt. Einen Schwerpunkt bilden dabei theretische Ansätze der Semiotik sowie Kommunikationsmodelle.

Assessment and permitted materials

Die Beurteilung der Studierenden beruht auf der aktiven Mitarbeit sowie den auszuarbeitenden (mündlichen & schriftlichen) Hausübungen. Anwesenheit ist obligatorisch.

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel des GR ist, Themen, Problemstellungen, geeignete Methoden und Quellen zur Analyse von Kommunikationsstrukturen und deren Zusammenhang mit Öffentlichkeit selbstständig erarbeiten und kritisch schriftlich sowie mündlich reflektieren, diskutieren und präsentieren zu können.

Examination topics

Vornehmlich sollen aktivierende Methoden angewandt und das Thema möglichst in gemeinsamer Arbeit während der Sitzungen und durch individuelle Vor- und Nachbereitung der Studierenden erschlossen werden. Die ersten Sitzungen werden dabei zuerst in das Thema inhaltlich einführen. Anschließend werden die Studierenden methodisch angeleitet, Literatur, aber vor allem Quellen zu mittelalterspezifischen Kommunikationsstrukturen und deren Zusammenhang mit Öffentlichkeit kritisch zu analysieren und zu bewerten.

Reading list

* Gerd ALTHOFF, Die Macht der Rituale. Symbolik und Herrschaft im Mittelalter, 2. Auflage, Darmstadt 2013.
* Peter VON MOOS, Gesammelte Studien zum Mittelalter, hrsg. v. Gert Melville, Band 2: Rhetorik, Kommunikation und Medialität (Geschichte. Forschung und Wissenschaft, 15), Berlin 2006.
* Gerhard JARITZ, Das Image der spätmittelalterlichen Stadt. Zur Konstruktion und Vermittlung ihres äußeren Erscheinungsbildes, in: Die Stadt als Kommunikationsraum. Beiträge zur Stadtgeschichte vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Festschrift für Karl Czok zum 75. Geburtstag, hrsg. von Helmut Bräuber / Elke Schlenkrich, Leipzig 2001, 471-485.
* Bernd THUM, Öffentlichkeit und Kommunikation im Mittelalter. Zur Herstellung von Öffentlichkeit im Bezugsfeld elementarer Kommunikationsformen im 13. Jahrhundert, in: Höfische Repräsentation. Das Zeremoniell und das Zeichen, hrsg. v. Hedda Ragotzky, Tübingen 1990, 65-87.

Association in the course directory

BA 12: PM Vertiefung; Guided Reading - Mittelalter (4 ECTS) | BA 11: WM Mittelalter; prüfungsimmanent (4 ECTS) / WM Kulturgeschichte; prüfungsimmanent (4 ECTS) | BA 08: PME Mittelalter; prüfungsimmanent (4 ECTS) / WM Kulturgeschichte; prüfungsimmanent (4 ECTS) | LA: Vertiefung Guided Readings: Politikgeschichte (4 ECTS)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30