Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070116 SE Seminar (PM4) (2016W)

1970ies in Austria - a Television Age.

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 12.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 09.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 23.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 07.12. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 18.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Ohne Maulkorb, Alpensaga, Kottan und Córdoba - Die 1970er Jahre in Österreich als Fernsehjahrzehnt

Zentrale gesellschaftliche Veränderungen und gesellschaftliche Konflikte der 1970er Jahre haben sich in Österreich durch und im Fernsehen artikuliert. Generationen- und Geschlechterkonflikte wurden im Fernsehen verhandelt, Politik etablierte sich erstmals auch als Tele-Kommunikation. Fernsehen wurde zum dominanten Leitmedium des Landes.
Kulturelle Modernisierung, gesellschaftliche Aufklärung und künstlerische Avantgarde fanden ebenso im und mittels Fernsehen statt, wie Geschichtspolitik, Erinnerungskultur, nationale Sportbegeisterung oder Internationalisierung. Der Medienkanzler Kreisky prägte die nationale Reformpolitik ebenso wie Diskussionssendungen die zunehmende Demokratisierung des Landes inszenierten.
Das Seminar wird ausgehend von der vermehrten Beschäftigung der Zeitgeschichtsforschung mit den 1970er Jahren gesellschaftliche Formationen und Transformationen der österreichischen Nachkriegsgesellschaft vor dem Hintergrund einer zunehmenden Mediatisierung von Politik und Alltag durch das Fernsehen thematisieren.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Anwesendheit und Diskussionsbereitschaft, (Gruppen)Präsentation eines selbstständig erarbeiteten Themas, Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

MA Geschichte 14: SE aus Geschichte im Pflichtmodul 4 (6 ECTS) | Diplom UF Geschichte: Seminar Vertiefung 1 oder 2: Frauen - und Geschlechtergeschichte, Historisch-kulturwissenschaftliche Europaforschung (6 ECTS)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30