Universität Wien FIND

070140 VU (Qualitative and quantitative) Methods of Historical and Social Research (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 08.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 15.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 29.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 05.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 12.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 19.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 26.11. 11:30 - 13:00 PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG
Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 03.12. 11:30 - 13:00 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 10.12. 11:30 - 13:00 PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG
Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 17.12. 11:30 - 13:00 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 07.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 14.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 21.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 28.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Aims, contents and method of the course

Ausgehend von Innovationen im Methodenkanon der Geschichtswissenschaften führt die VU in verschiedene quantitative und qualitative, sowie hermeneutische Methoden ein, wie sie in den Geschichtswissenschaften angewendet werden (statistische Methoden, räumliche Analysemethoden, Grounded Theory, praxiologische Zugänge, Oral-History-Interviews, Diskurs- und Textanalyse). Neben der Diskussion von Fragestellungen, die zur Wahl unterschiedlicher Zugangsweisen führen könnten, sollen v. a. das Verständnis quantitativ und qualitativ orientierter Analysen und eine kritische Auseinandersetzung mit diesen geübt werden. Dabei wird großer Wert auf transdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen gelegt. Theoretisch wird sich die Lehrveranstaltung auch mit Nutzen quantitativer und qualitativer Verfahren sowie deren Verknüpfungen in den Geschichtswissenschaften auseinandersetzen.

Assessment and permitted materials

Die Lehrveranstaltung besteht aus einem Vorlesungsteil und einem prüfungsimmanent angelegten Übungsteil. Bei beiden Teilen besteht Anwesenheitspflicht. Die schriftlich ausgearbeiteten Aufgabenstellungen werden in den Lehrveranstaltungseinheiten besprochen.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Die einzelnen Methodologien werden immer anhand konkreter, anwendungsorientierter Beispiele behandelt. Im Übungsteil werden wir dazu auf ausgewählte Quellen aus dem Bereich der historischen Migrationsforschung (Volkszählungen, Schifflisten, Auswandererbriefe, Zeitungsartikel, Streitschriften, Rituale, Oral-history-Interviews etc.) zurückgreifen. Diese dienen gleichzeitig als Grundlage für die von den Studierenden selbständig durchzuführenden Übungsaufgaben. Die verschiedenen Methoden und Techniken können in Gruppen mit reduzierter Größe eingeübt werden.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 09.09.2019 13:07