Universität Wien FIND

070145 UE Guided Reading (2019W)

Politics, Catholicism and Gender

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 21.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 30.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung stehen die Lebenswelten und Handlungsräume katholisch organisierter Frauen im 19. und 20. Jahrhundert in Österreich. Am Beginn werden die Studierenden durch Lektüre verschiedener Einführungstexte mit zentralen Debatten und Fragestellungen geschlechterhistorischer Forschung bekannt gemacht, danach beschäftigt sich das Guided Reading mit verschiedenen Facetten des Themas: Von Frauenwohltätigkeitsvereinen der Mitte des 19. Jahrhunderts, über die so genannte "Lueger-Garde" – Mitglieder des Christlichen Wiener Frauen-Bundes, die antisemitische Kampagnen verbreiteten und Wahlwerbung für Karl Lueger machten – bis zu katholischen Frauen in der Vaterländischen Front oder der NS-Frauenschaft reicht das breite Spektrum an religiös motiviertem Aktivismus. Obwohl zahlreiche Quellen die politische Tätigkeit katholischer Frauen belegen, wurde bisher wenig über sie geforscht. Diese Akteurinnen bieten mitunter wenig Identifikationspotential; in diesem GR wird ihr Engagement aus der Perspektive von agency/structure beleuchtet und damit ein Raum eröffnet, der kritisches Nachdenken und Forschen ermöglicht.
Die Studierenden eignen sich im Rahmen der Lehrveranstaltung folgende Fähigkeiten an: Texte zu Themen der Frauen- und Geschlechtergeschichte intersektional lesen, vergleichen und verstehen; Entwickeln von Fragestellungen anhand von Quellen; Quellenrecherche und Zusammenstellung eines Quellenkorpus; selbstständiges Arbeiten in Vorbereitung auf das Verfassen größerer Forschungsarbeiten.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit und aktive Teilnahme im Guided Reading, schriftliche und mündliche Aufgaben.

Minimum requirements and assessment criteria

- Regelmäßige Teilnahme und aktive Beteiligung an der Diskussion
- Wöchentliche Lektüre der Texte auf Moodle
- Regelmäßige, kleinere schriftliche Übungsaufgaben
- Mündlicher Beitrag zur Anregung und Moderation der Diskussion als Expert_in zu einem Text
- Verfassen von einem 4-5-seitigen Essay zu Texten nach Wahl

Die Gesamtnote setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:
40% schriftliche Aufgaben
30% Expert_innenbeitrag
30% Beteiligung an Diskussionen

Jede Teilleistung muss mit mindestens genügend bewertet werden, damit das GR erfolgreich bestanden wird.

Examination topics

Reading list

Die zu lesende Literatur wird am Beginn des Semesters auf Moodle bekanntgegeben.

Association in the course directory

Vertiefung zu VO Frauen- und Geschlechtergeschichte

Epochen (für BA 2012): Zeitgeschichte
Aspekte/Räume (für Lehramt): Frauen- und Geschlechtergeschichte, Österreichische Geschichte 2.

Last modified: We 28.08.2019 11:47