Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

070190 GR Guided Reading (2017W)

Heroization and cult of personality in Ukraine (from the 17th century)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 02.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 09.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 16.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 23.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 30.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 06.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 13.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 20.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 27.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 04.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 11.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 08.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 15.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 22.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Monday 29.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Aims, contents and method of the course

Historische Narrative werden auch ganz wesentlich über einzelne Personen transportiert. Ihre Biografien werden heroisch überhöht und oft quasi-hagiografisch ausgeschmückt, ihre Vita steht als pars pro toto für bestimmte Ereignisse und Prozesse. In dieser Lehrveranstaltung sollen die Konstruktionen und Funktionen von historischen Heldenfiguren von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart beleuchtet werden. Als Fallbeispiel dient der ukrainische Raum, wo elf Personen exemplarisch herausgegriffen werden, die zu unterschiedlichen Zeiten für unterschiedliche Narrative zu Heldenfiguren stilisiert wurden - sei es für ein russisch-imperiales, gesamtsowjetisches, ukrainisch-sowjetisches oder aber ukrainisch-nationalen Narrativ. Dieser Heldenfiguren stehen also für konträre Zugänge zur Geschichte des ukrainischen Raumes, die heute mehr denn je politische, soziale und nationale Gegensätze bestimmen. Nicht zuletzt ist auch der gegenwärtige russisch-ukrainische Konflikt auch ein Konflikt von konkurrierenden Heldenfiguren. Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen folgende Beispiele analysiert werden:
1. Bohdan Chmel'nyc'kyj (1596-1657), Kosaken-Hetman, führte einen Aufstand gegen Polen-Litauen an und schloss einen Vertrag mit dem russischen Zaren Aleksej Michajlovic
2. Ivan Mazepa (1639-1709), Kosaken-Hetman, kämpfte auf Seite Schwedens gegen Peter I.
3. Oleksa Dovbuš (1700-1745), westukrainischer Räuberhauptmann, wird als eine Art "Robin Hood" verehrt
4. Taras Ševcenko (1814-1861), ukrainischer Nationaldichter und Maler
5. "Genosse Artem" (Fedor Sergeev) (1883-1921), sowjetischer Revolutionär. Die Stadt Bachmut im Donbas hieß bis 2016 Artemivs'k (russ. Art?movsk).
6. Aleksej Stachanov (1906-1977), sowjetischer Bergmann und Stoßarbeiter im Donbas, diente als Vorbild für die sog. "Stachanov-Bewegung"
7. Sydir Kovpak (1887-1967), sowjetischer Partisanenführer aus der Zentralukraine (Gebiet Poltava)
8. Stepan Bandera (1909-1959), westukrainischer Nationalist
9. Ljudmila Pavlycenko (1916-1974), sowjetische Scharfschützin, erschoss angeblich über 300 "Faschisten"
10. Julija Tymošenko (geb. 1960), ukrainische Politikerin, wurde mehrere Jahre lang inhaftiert
11. Nadija Savcenko (geb. 1981), ukrainische Kampfpilotin im Krieg 2014

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

BA: Zeitgeschichte
BEd: Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung, Osteuropäische Geschichte
Diplom UF: Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung, Osteuropäische Geschichte

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30