Universität Wien FIND

070203 VO VO zu Sozialkunde und Politische Bildung I (2019W)

Ringvorlesung

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 08.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 15.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 29.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 05.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 12.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 19.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 26.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 03.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 10.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 17.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 07.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 14.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 21.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 28.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Ringvorlesung: Lehrende
Günther Sandner, Boris Ginner, Karl Heinz Gruber, Philipp Mittnik, Tamara Ehs, Birge Krondorfer, Simone Peschek, Nicol Gruber, Richard Meisel, Erna Nairz-Wirth, Erich Ribolits, Melisa Erkurt, Christian Hofmann, Sabine Mader, Felix Stadler, Verena Hohengasser

Demokratie und Bildung sind voneinander abhängig. Nur Demokratien schaffen den öffentlichen Raum für kritische Reflexion, für Meinungsstreit und politischen Diskurs. Aber ohne kompetente Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gibt es keine Demokratie.
Neben einer historischen Analyse des Verhältnisses von Demokratie und Bildung werden u.a. folgende Fragen behandelt: Wie beeinflusst soziale Ungleichheit politische Partizipation? Welchen Beitrag leistet das österreichische Schulsystem zur Demokratieentwicklung? Welche Impulse kann antirassistische Bildungsarbeit setzen?

Trägt Bildung dazu bei, Bestehendes zu hinterfragen, Machtstrukturen zu erkennen und herrschaftsbedingte Zwänge aufzubrechen? Oder dominiert längst eine ökonomisierte Bildung, in der Menschen lernen sich als Humanressourcen der wirtschaftlichen Verwertbarkeit unterzuordnen? Diese - und ähnliche - Fragen werden in der Ring-Vorlesung behandelt.

In den verschiedenen Teilen der Vorlesung und den daran anschließenden Diskussionen mit den Studierenden wird der Zusammenhang von Demokratie und Bildung am Beispiel Österreichs aber auch darüber hinaus historisch analysiert. Darüber hinaus werden gegenwärtige Herausforderungen einer demokratischen Bildungspolitik thematisiert und problematisiert.

Alle Vorträge der Ringvorlesung sind öffentlich.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Wird in der LV bekannt gegeben.

Examination topics

Vortrag und Pflichtlektüre

Reading list

Günther Sandner und Boris Ginner (Hg.): Warum Demokratie Bildung braucht. Wien: Mandelbaum (erscheint im Oktober 2019).
Mit Beiträgen aller Vortragenden.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.10.2019 11:07