Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070206 EX Excursion (2015S)

BERLIN

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Die TeilnehmerInnen müssen einen Unkostenbeitrag von ca. 250- 280 Euro bis zum 15.3.2015 auf das Universitätskonto einzahlen. Dieser Beitrag beinhaltet folgende Leistungen:
-4 Übernachtungen im Mehrbettzimmer incl. Frühstück
-Lokaler Transport in Berlin
-Eintritte/Führungen für die geplanten Exkursionsziele
(diese Punkte werden von der Exkursionsleitung für alle TeilnehmerInnen organisiert)
Die Fahrt Wien-Berlin-Wien wird von jeder/m TN individuell organisiert und die Kosten werden individuell getragen. Damit kann jede/jeder selbst entscheiden, ob Flug/Bahn oder eine preisgünstige Busanreise gebucht wird. Die Anreise muss am 1. Exkursionstag erfolgen.
Die Antragstellung für beihilfeberechtigte Studierende und weitere Einzelheiten werden am 3.3.2015 besprochen.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Vorbesprechung am Dienstag, dem 3. März 2015, von 9.00-12.00 Uhr im Seminarraum Geschichte 1 (Wien/Einführung und organisatorische Fragen)

Exkursion: 3.-7.6.2015 oder 10.-14.6.2015 - beide Optionen sind noch möglich und werden am 3.3.2015 mit den TN besprochen

Auswertung: 29.6./30.6.2015 (Wien/Abrechnung, Gespräche zu Exkursionsberichten/Seminararbeiten)

Für weitere Informationen:
http://www.univie.ac.at/Geschichte/htdocs2/site/arti.php/90855?

Tuesday 03.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Monday 29.06. 15:00 - 20:00 (ehem. Medienraum des Instituts für Geschichte Hauptgebäude, 2.Stock)

Information

Aims, contents and method of the course

Nicht erst seit 1989 ist Berlin ein Ort, wo sich deutsche Geschichte bündelt. Angefangen von den dörflichen mittelalterlichen Spuren, über die kurfürstliche und königliche Residenzstadt hin zur Hauptstadt des Kaiserreiches, der geplanten Welthauptstadt "Germania" , zur 1945/1961 geteilten und dann wiedervereinigten Stadt entfaltete sich Berliner Geschichte. Wie gehen wir mit dieser Vergangenheit um? Welche Erinnerungskultur hat das wiedervereinigte Deutschland entwickelt? Welche Traditionen dieser jahrhundertelangen Geschichte haben sich in unser kulturelles Gedächtnis (Assmann) eingegraben? Die Exkursion spürt im Berliner Raum Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges auf.

Assessment and permitted materials

-Aktive und disziplinierte Beteiligung an der Exkursion
-Präsentation/Führung vor Ort
-Seminararbeit als Verschriftlichung der Präsentation unter Einbeziehung der vor Ort erfahrenen Lerninhalte (Anforderungen siehe Studienplan-Wiki)

Minimum requirements and assessment criteria

'Wer die Kunst des Erbens nicht lernt, zu dem kommen die Gespenster', meinte der Dramatiker Heiner Müller. Die Exkursion macht mit der Problematik Erbe, Tradition und Vergangenheitsbewältigung in einer wiedervereinigten Stadt bekannt. Die Studierenden lernen an ausgewählten Orten in Berlin Brennpunkte der neuzeitlichen und modernen Geschichte in ihrer Ambivalenz und Veränderung zu erfassen. Ausgewählte Probleme kulturgeschichtlicher Stadtforschung, von Erinnerungs- und Gedächtniskultur werden "vor Ort" erfahren und diskutiert.
(Am 3.3.2015 werden die Schwerpunkte der Exkursion vorgestellt und mit den TeilnehmerInnen beraten.)

Examination topics

Die TeilnehmerInnen werden Berliner Geschichte mit geschichtswissenschaftlichen Methoden untersuchen. Beim einführenden Termin werden Hinweise auf Theorien, Methoden und Quellen erfolgen, um die TeilnehmerInnen bei der Vorbereitung auf die Exkursion zu unterstützen. Die Exkursion wird dabei einen transdisziplinären Ansatz verfolgen. Von jedem Studierenden wird ein Beitrag (Präsentation vor Ort ) zur Exkursion erwartet. Die Themen werden am 3.3.2015 vergeben. Ein Seminarplan wird in Moodle bereitgestellt.

Reading list

Einführende Literatur (Ausführlicher Plan in Moodle)
Aleida Assmann, Geschichte im Gedächtnis, Von der individuellen Erfahrung zur öffentlichen Inszenierung, München 2007
Aleida Assmann, Ute Frevert, Geschichtsvergessenheit - Geschichtsversessenheit. Vom Umgang mit deutschen Vergangenheiten nach 1945, Stuttgart 1999
Wolfgang Wippermann, Denken statt denkmalen. Gegen den Denkmalwahn der Deutschen, Berlin 2010
Etienne François [Hg.], Deutsche Erinnerungsorte, München 2002
Martin Sabrow, [Hg.], Erinnerungsorte der DDR, München 2009
Bernd Stöver, Kleine Geschichte Berlins, München 2012
Michael Winteroll, Die Geschichte Berlins. Ein Stadtführer durch die Jahrhunderte, Berlin 2002
Ingo Materna u.a., Geschichte Berlins. Von den Anfängen bis 1945, Berlin 1987
Schloz, Thomas [Red.], Stadtgeschichte - Berlin, Stadtbezirke, 2., erw. Aufl. Stuttgart 1990
Manfred Görtemaker, Orte der Demokratie in Berlin. Ein historisch-politischer Wegweiser, Berlin 2004

Association in the course directory

MA Geschichte 2014: Exkursion (6 ECTS) | MA Zeitgeschichte: Exkursion (6 ECTS) | MA Frauen- u. Geschlechtergeschichte: PM Exkursion (6 ECTS) |MA Geschichte: PM Exkursion (6 ECTS) |

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30