Universität Wien FIND

070220 LK Reading Course: Contemporary History (2019W)

Von Sarajevo nach Versailles: Der Erste Weltkrieg und seine Folgen in europäischer Perspektive

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 16.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 23.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 30.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 06.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 13.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 20.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 27.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 04.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 08.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 15.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 22.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 29.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Der Erste Weltkrieg (1914 - 1918) ist die Zäsur des beginnenden 20. Jahrhunderts: Er zerstörte alle Fortschrittshoffnungen und offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne. Oft als "Urkatastrophe" (George F. Kennan) des 20. Jahrhunderts bezeichnet, erfasst diese Umwälzung alle Bereiche von Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur – und prägte den weiteren Verlauf der neueren Geschichte maßgeblich. Vier Weltreiche gingen im Ersten Weltkrieg unter oder wurden in neue Staatsformen verwandelt – neben Österreich-Ungarn das Osmanische Reich, das Zarenreich und das Deutsche Kaiserreich. Auch das Britische Weltreich war schwer angeschlagen.
Die europäische Landkarte wurde umgestaltet, die regierenden Monarchien in Rußland, Österreich-Ungarn und Deutschland wurden revolutionär umgestürzt, die sozialen Verhältnisse und kulturellen Orientierungen wandelten sich grundlegend. Der Erste Weltkrieg entlud bereits vorhandene Spannungen und Widersprüchlichkeiten in den konfliktgeprägten Dauerzustand des 20. Jahrhunderts. Und er war die erste Auseinandersetzung, die neue technische Möglichkeiten nutzte – und so die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne offenbarte. Durch den amerikanischen Kriegseintritt 1917 und die russische Revolution zeichnete sich schon früh auch die Systemkonkurrenz ab, die die Blockkonfrontation der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ausmachte. Der Friedensvertrag von Versailles bzw. die Verträge von St. Germaine (Österreich), Trianon (Ungarn) und Sèvres (Osmanisches Reich) legte den Keim für zukünftige Konflikte. Gleichzeitig waren die Verträge von Paris 1919 die Geburtsstunde des Völkerbunds: ein erstes supranationales Gremium, das die Aushandlung von Interessen zum Ziel hatte – und erst nach der Erfahrung eines weiteren Weltkriegs mit der UN tatsächlich zu einem wirksamen Instrumentarium wurde. Die Minderheiten- und Flüchtlingspolitik des Völkerbunds, aber auch seine anderen Gremien sind rückblickend wegweisend gewesen.
Im Kurs werden verschiedene Aspekte des Ersten Weltkriegs und seiner Folgen, sowie seine Musealisierung beleuchtet, geplant sind eine kleinere Exkursionen im Raum Wien und Arbeit mit Quellen.

Assessment and permitted materials

Vorbereitung der Seminarlektüre, Präsentation, Essay (evt auch als Rezension eines wichtigen Werkes zum Ersten Weltkrieg).

Minimum requirements and assessment criteria

Vorbereitung der Seminarlektüre, Präsentation, Essay (evt auch als Rezension eines wichtigen Werkes zum Ersten Weltkrieg).

Examination topics

Reading list

Eberhard Kolb, Der Frieden von Versailles, München 2011.
Christopher Clark, Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog, München: DVA, 2012.
Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich, Irina Renz (Hg), Enzyklopädie Erster Weltkrieg, Paderborn: Schoeningh 22014.
Jörn Leonhard, Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkrieges, München: Beck, 2018.

Association in the course directory

MA Geschichte (Version 2014): PM1: Einführung in die Schwerpunkte, KU Lektürekurs (5 ECTS).
MA Geschichte (Version 2019): PM1: Einführung in Schwerpunkte, UE Lektürekurs (5 ECTS).

Last modified: Th 03.10.2019 11:47