Universität Wien FIND

The University of Vienna’s buildings are open to the public again without restrictions during the applicable opening hours from 1 July 2020 onwards. Teaching at the University of Vienna will take place in the form of remote learning until the end of the semester. It is crucial that you continue to follow the hygiene rules and rules of conduct.

For further information about studies and exam operation in the summer, please go to slw.univie.ac.at/en/studying/.
The upcoming winter semester is already being planned. Students will receive further information in good time by e-mail and continuously under slw.univie.ac.at/en/studying/study-organisation/remote-learning.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070222 SE Seminar zu Geschichte (PM 4) (2019S)

Das Habsburgerreich und seine Nachfolgestaaten 1914-1922

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 15.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Friday 29.03. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Friday 12.04. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Friday 10.05. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Friday 24.05. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Friday 07.06. 09:00 - 12:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar widmet sich der Sozial- und Kulturgeschichte des ersten Weltkrieges und der nachfolgenden Neukonstituierung Zentraleuropas bis zum Jahr 1922. Es wird der gesellschaftlichen Mobilisierung für den Krieg nachgehen sowie der damit einhergehenden tiefgreifenden Änderungen im Bereich der Wirtschaft, Politik und Kultur des Habsburgerreiches. Es wird zugleich über die gängigen nationalen Narrative über den vermeintlich unausweichlichen Fall des Habsurgerreiches hinausgehen und Österreich-Ungarn international vergleichend in einen gesammteuropäischen Kontext einbetten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der neuen Ordnung im post-habsburgischen Raum nach 1918, dabei geht es auch um die Kontinuitäten und Brüche der Kriegsmobilisierung in den Nachfolgestaaten. Das habsburgische Erbe in der Region wird ebenso genau analysiert wie die genuin neuen Phänomene, die in den Nachfrolgestaaten erst nach 1918 entstanden.

Assessment and permitted materials

Lektüre der Literatur im Syllabus
Präsenz und Mitarbeit
Präsentation eines Forschungsthemas

Seminararbeit (ca. 20 Seiten)

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

PM4: Zeitgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Österreichische Geschichte, Historisch-Kulturwiss. Europaforschung, Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Diplom UF: Osteuropäische Geschichte, Politikgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Last modified: Mo 21.01.2019 10:07