Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

070225 SE Seminar - Historical sources and critique: The social-estate system in Poland-Lithuania (2020W)

Between political representation and territorial loyalty

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update 3.11.: Bis auf Widerruf Umstellung auf digitale Lehre gemäß Universitätskonzept zur Verhinderung der Ausbreitung der Covid-19-Pandemie. Alle Infos erhalten Sie von der LV-Leitung via Moodle / eMail / ufind

(Oktober) Das Seminar wird vor Ort stattfinden, bei Überschreitung der Raumkapazitäten erfolgt die Lehre synchron (zeitgleich) mit einer Studierendengruppe im Hörsaal und die restliche Gruppe ist digital live zugeschaltet. Für die Teilnahme an dem Proseminar vor Ort ist eine Anmeldung über Moodle erforderlich. Sollten sich Covid-19-bedingt die Rahmenbedingungen ändern, wird das Seminar auf Online-Modus umgestellt.

Tuesday 13.10. 10:45 - 12:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Tuesday 20.10. 10:45 - 12:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Tuesday 27.10. 10:45 - 12:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Tuesday 03.11. 10:45 - 12:45 Digital
Tuesday 10.11. 10:45 - 12:45 Digital
Tuesday 17.11. 10:45 - 12:45 Digital
Tuesday 24.11. 10:45 - 12:45 Digital
Tuesday 01.12. 10:45 - 12:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Wahrnehmung der polnisch-litauischen Republik ist häufig von Stereotypen geprägt. Einseitig wird vor allem der Adelsstand dargestellt. In den meisten Geschichtsbetrachtungen über Europa wird stets betont, dass der Adel in Polen-Litauen ein Extrem darstellte - und dies auf Grund seiner zahlenmäßigen Stärke wie auch seiner theoretischen und formalen Privilegien. Dabei lässt sich Ähnliches über andere Länder Europas sagen. Vermögens- und soziale Ungleichheit waren für den Adel überall charakteristisch. Auch in der Förderung der adligen Elitengruppen (Magnaten) und Klientelsysteme war der polnisch-litauische Staatsverband kein Sonderfall. Gleichwohl vollzogen sich in dem polnisch-litauischen Ständewesen auch Entwicklungen, die nur für dieses Staatsgebilde kennzeichnend waren. Das Seminar setzt sich daher zum Ziel, auf diese Ähnlichkeiten und Unterschiede differenzierter einzugehen und einen neuen Ansatz in der Betrachtung der Herrschaftsvermittlung und "Verwaltungsstruktur" in Polen-Litauen vorzuschlagen.

Ziele:
Kennenlernen ausgewählter Fragestellungen und Themenfelder der ostmitteleuropäischen Geschichte,
Fähigkeit, Strukturen und Prozesse der Geschichte historisch und gesamteuropäische einzuordnen
Übung in Recherchetechniken, wissenschaftlichem Schreiben und Zitieren sowie in der Formulierung geschichtswissenschaftlicher Fragestellungen
Fähigkeit, aspektspezifische Dimensionen historischer Strukturen und Prozesse zu analysieren
Fähigkeit, Quellen und Methoden zu identifizieren, die sich zur Beantwortung bestimmter geschichtswissenschaftlicher Fragestellung eignen.
Fähigkeit, den aktuellen Forschungsstand zu ausgewählten Themen zu identifizieren und kritisch auszuwerten.

Inhalte:
Einführung in ausgewählte Fragestellungen und Themenfelder der polnisch-litauischen Geschichte in der frühen Neuzeit. Breites, raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen über Polen-Litauen im 18. und 19. Jahrhundert
Grundkenntnisse über Ständewesen und -politik in Europa
Kenntnis grundlegender Quellen und der Quellenkunde der polnischen und litauischen Geschichte

Methode: Präsentationen, Diskussion, Gruppenarbeit

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an Diskussion [vor Ort bzw. Diskussionsforum auf Moodle]; mündliche Entwicklung einer Forschungsfrage (Referat);[Ersatz: digital] inkl. Handout; Essay im Umfang von ca. 5 Seiten (überarbeitete Fassung nach verpflichtendem Feedback-Gespräch).

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
- Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen bei den Vor-Ort-Terminen, denen sie zugewiesen sind, 1x unentschuldigt fehlen (exkl. Covid-19-bedingte nachweisbare Hinderungsgründe). Bei den Online-Sitzungen ist die Teilnahme verpflichtend.
- Die mündliche Präsentation/Referat ist verpflichtend zu halten [vor Ort/ digital].
- Termingerechte Abgabe des Essays: Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe des Essays einladen, welches positiv zu absolvieren ist.
Beurteilungsmaßstab:
Alle auf Moodle hochzuladenden schriftlichen Teilleistungen werden mit der Plagiatssoftware turnitin geprüft. Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand folgender Gewichtung:
- Diskussionsbeteiligung einschließlich verschiedener Formen von Feedback für andere Teilnehmer*innen (konstruktive, fachlich richtige Beiträge und Engagement bei der Besprechung der Präsentationen): 20 Punkte
- Kleinere schriftliche Übungsaufgaben (Beantwortung von Fragen zur Lektüre): 20 Punkte
- Referat inkl. Handout: 20 Punkte
- Essay: 40 Punkte (vereinbarter Abgabetermin ist einzuhalten)
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich, die Essay-Arbeit muss dabei positiv sein (einmalige Verbesserungsmöglichkeit bei negativem Ergebnis):
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte. Unterstützende Lernmaterialien befinden sich auf Moodle.

Reading list

Die Literatur wird auf Moodle zu Beginn des Semesters zugänglich gemacht

Association in the course directory

UF MA GSP 01 Fachwissenschaft (6 ECTS)
02. Vertiefung: Seminare (6 ECTS)
MA: Geschichte Wahlbereich (6 ECTS)

Last modified: Mo 02.11.2020 10:08