Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070234 VO Cultural History of the Euro-Atlantic Region in the Global Context (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 12.10. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 19.10. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 09.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 16.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 23.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 30.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 07.12. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 14.12. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 11.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 18.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 25.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Die Ringvorlesung behandelt Ideen und Innovationen, Entdeckungen und Eroberungen im Zusammenhang mit Europas maritimer Expansion vom 9. bis zum 18. Jahrhundert, mit Fokus auf den transatlantischen Raum.

Der Begriff der Globalisierung, also das Entstehen weltweiter Verflechtungen zwischen Personen(gruppen), Gesellschaften, Staaten und Institutionen, ist zu einer Art von ständigem Begleiter in der modernen Geschichtsforschung geworden. Dabei stimmen die meisten HistorikerInnen heute darin überein, dass eine erste Phase der Globalisierung, vielfach auch als "Protoglobalisierung" bezeichnet, von Europa ausging und mit im Auftrag der iberischen Mächte unternommenen Entdeckungsfahrten am Atlantik im ausgehenden 15. und frühen 16. Jahrhundert einsetzte.

Ziel dieser Ringvorlesung ist es nun, in zwölf Vorträgen durch in- und ausländische ExpertInnen die wesentlichen Entwicklungslinien hin zu dieser Protoglobalisierung darzulegen und die frühe Phase der europäischen Expansion bis herauf ins 18. Jahrhundert gerade auch aus einem kulturgeschichtlichen Blickwinkel zu beleuchten. Dabei führt der Weg mitunter weit zurück in das Mittelalter bis zur Herausbildung von elementaren Ideen – geographischen Vorstellungen, aber auch Hoffnungen und Sehnsüchten – als Grundlage für die frühe europäische Erforschung der Ozeane, speziell des Atlantiks. Eine entscheidende Rolle spielten ebenso die vielfältigen und meist auf Austauschprozessen beruhenden Innovationen des mittelalterlichen Europa. Erste spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Entdeckungen europäischer Seeleute am Atlantik bauten auf den schrittweise gewonnenen Erkenntnissen und kulturellen Errungenschaften auf und legten umgekehrt den Grundstein für die Eroberungen und die Errichtung der frühen Kolonialreiche in Übersee im Zeitraum vom 16. bis zum 18. Jahrhundert.

Vorgesehenes Programm:

5. Oktober 2021: Einleitung zur Ringvorlesung
(Dr. Andreas Obenaus/ao. Univ. Prof. Dr. Andrea Komlosy)
Schiffbau, Nautik und Weltsicht zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit (Dr. René Tebel)

12. Oktober 2021: Irische Mönche, skandinavische Siedler und arabische Entdecker. Seereisende der Alten Welt im Atlantik von der Antike bis zum Hochmittelalter (Dr. Johannes Preiser-Kapeller)

19. Oktober 2021: Die Expansion der Italiener im Mittelalter (Mag. John Morrissey)

9. November 2021: Vom Mittelmeer zur Nordsee. Der atlantische Handel im Spätmittelalter (Dr. Stephan Nicolussi-Köhler)

16. November 2021: Fantastische Ziele und reale Erfolge der spätmittelalterlichen Atlantikexpansion (Dr. Andreas Obenaus)

23. November 2021: Frühe euroafrikanische Kontakte und Interaktionen in West- und Westzentralafrika (Dr. Arno Sonderegger)

30. November 2021: Der Weg um Afrika. Das erste Jahrhundert portugiesischer Expansionsgeschichte (Dr. Franz Halbartschlager)

7. Dezember 2021: Spaniens maritime Expansion (Dr. Eberhard Crailsheim)

14. Dezember 2021: Das Fremde im Blick. Früher Kulturkontakt und gegenseitige Wahrnehmung von Europäern und Indigenen in den Amerikas (PD Dr. Astrid Windus)

11. Jänner 2022: Arbeitsteilung und ungleicher Tausch im transatlantischen Raum (ao. Univ.-Prof. Dr. Andrea Komlosy)

18. Jänner 2022: Die frühe europäische Expansion im Kontext asiatischer Expansionen (Dr. Birgit Tremml-Werner)

25. Jänner 2022: Resümee und Prüfungsvorbereitung
(ao. Univ.-Prof. Dr. Andrea Komlosy/Dr. Andreas Obenaus)

1. Februar 2022: Erster Prüfungstermin

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters (1. Februar 2022), weitere Prüfungstermine im Folgesemester (werden rechtzeitig bekannt gegeben). Die schriftliche Prüfung findet je nach Möglichkeit entweder vor Ort an der Universität Wien oder digital über Moodle statt (Anmeldung erforderlich). Die schriftliche Prüfung wird in deutscher Sprache abgehalten. Wörterbücher sind nach Rückfrage bei der Lehrveranstaltungsleitung erlaubt, Sonderregelungen zu Prüfungen in anderen Sprachen können mit der Lehrveranstaltungsleitung per E-Mail – am besten bereits vor dem Beginn der Ringvorlesung – abgeklärt werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Bei der schriftlichen Prüfung (je nach Möglichkeit vor Ort oder digital) sind drei Wissens- und Verständnisfragen aus dem Prüfungsstoff zu beantworten. Pro Frage lassen sich maximal 5 Punkte erzielen. Für eine positive Beurteilung müssen mindestens 8 Punkte erreicht werden.

Beurteilungsmaßstab:
Sehr gut: 14-15 Punkte
Gut: 12-13 Punkte
Befriedigend: 10-11 Punkte
Genügend: 8-9 Punkte
Nicht genügend: 0-7 Punkte

Examination topics

Der Prüfungsstoff umfasst alle Vorträge dieser Ringvorlesung, die je nach Möglichkeit vor Ort an der Universität Wien und digital oder ausschließlich digital stattfinden werden, sowie die Pflichtlektüre.
Die Vortragsunterlagen der Vortragenden werden auf Moodle zur Verfügung gestellt. Dort finden sich auch Angaben zur Pflichtlektüre, zu weiterführender Überblicksliteratur als auch weiterführender Spezialliteratur zu den einzelnen Vortragsthemen.

Reading list

Pflichtlektüre:
A. Obenaus (Hg.): Europas maritime Expansion. Ideen und Innovationen, Entdeckungen und Eroberungen vom 9. bis zum 18. Jahrhundert, Mandelbaum: Wien 2021.

Vertiefende Überblicksliteratur:
D. Abulafia: The Discovery of Mankind. Atlantic Encounters in the Age of Columbus, Yale University Press: New Haven & London 2008.
P. Feldbauer / G. Liedl / J. Morrissey (Hrsg.): Vom Mittelmeer zum Atlantik. Die mittelalterlichen Anfänge der europäischen Expansion, Oldenbourg: Wien & München 2001.
B. Cunliffe: On the Ocean: the Mediterranean and the Atlantic from Prehistory to AD 1500, Oxford University Press: Oxford 2017.
F. Fernández-Armesto: Before Columbus. Exploration and Colonization from the Mediterranean to the Atlantic, 1229-1492, University of Pennsylvania Press: Philadelphia 1987.
B. Hausberger: Die Verknüpfung der Welt. Geschichte der frühen Globalisierung vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, Mandelbaum: Wien 2015.
F. Halbartschlager / A. Obenaus / P. Sutner (Hg.): Seehandelsrouten. Wegbereiter der frühen Globalisierung, Mandelbaum: Wien 2019.
A. Iriye / J. Osterhammel (Hrsg.): Geschichte der Welt: 1350 – 1750. Weltreiche und Weltmeere, C. H. Beck: München 2014.
A. Komlosy: Arbeit: Eine globalhistorische Perspektive. 13. bis 21. Jahrhundert, Promedia: Wien 2014.
A. Kohler: Columbus und seine Zeit, C. H. Beck: München 2006.
A. Marboe / A. Obenaus (Hrsg.): Seefahrt und die frühe europäische Expansion, Mandelbaum: Wien 2009.
R. A. Marboe: Entdecker, Conquistadoren, Navigatoren. Europas Aufbruch in die Welt 1450-1700, Mandelbaum: Wien 2003.
B. Roeck: Der Morgen der Welt. Geschichte der Renaissance, C. H. Beck: München 2017.
E. Schmitt (Hrsg.): Dokumente zur Geschichte der europäischen Expansion, 9 Bde., C. H. Beck & Harrassowitz: München & Wiesbaden 1984-2015.
A. Sonderegger: Kurze Geschichte des Alten Afrikas: Von den Anfängen bis 1600, Marix: Wiesbaden 2017.

Weiterführende Spezialliteratur zu den einzelnen Vortragsthemen werden im Rahmen der Lehrveranstaltung (und auf Moodle) bekannt gegeben.

Association in the course directory

BA Geschichte (Version 2019): VO Kulturgeschichte des euro-atlantischen Raumes im globalen Kontext (5 ECTS)
BA Geschichte (Version 2012): VO Kulturgeschichte des euro-atlantischen Raumes im globalen Kontext (5 ECTS)
EC Geschichte: WM Kulturgeschichte (5 ECTS)

Last modified: Th 16.09.2021 10:47