Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070235 SE Seminar (2018W)

"Radical Reformation" (Anabaptists, Antitrinitarians, Spiritualists) in the Early Modern Habsburg Monarchy

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

MI wtl von 10.10.2018 bis 30.01.2019 09.45-11.15 Ort: Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG


Information

Aims, contents and method of the course

Mit dem (quellenfremden) Hilfsbegriff "Radikale Reformation" bezeichnet die Forschung verschiedene religiöse Strömungen, die während der frühen Phase der Reformation entstanden. Zu ihnen zählen bestimmte Phänomene des Bauernkrieges von 1525/26, vor allem die Täufer und die Spiritualisten. Ihnen allen gemeinsam war die Überzeugung, dass die von Luther, Zwingli und Calvin angestoßene Reformation von diesen und ihren Anhängern nicht konsequent zu Ende geführt worden, sondern auf halben Weg stehen geblieben sei. Ihre religiösen Überzeugungen verknüpften sich häufig mit sozialen Forderungen, es begegnen neue religiöse Gemeinschaftsformen (z.T. mit Gütergemeinschaft) und eine scharfe Trennung von Kirche und Staat.
Im Seminar werden diese Bewegungen, ihr inneres und äußeres "Schicksal", die Beziehungen zu ihrer "Umwelt" (zwischen Missionierung und Märtyrertum) in den Ländern der Habsburgermonarchie (Ober- und Niederösterreich inkl. Wien, Tirol, Vorarlberg, Steiermark, Kärnten, Mähren, Oberungharn/Slowakei) im 16. und 17. Jahrhundert untersucht werden.
Die LV wird gemeinsam mit dem gleichnamigen, von Prof. Rudolf Leeb an der Evangelisch-Theologischen Fakultät angebotenen Seminar abgehalten, was eine fruchtbare interdisziplinäre Kooperation erwarten lässt.

Assessment and permitted materials

Bei der Notengebung werden berücksichtigt:
1.) die mündliche Mitarbeit
2.) die Vorbereitung der als Lektüre aufgegebenen Literatur und der ausgeteilten Quellentexte
3.) das Referat zu einem ausgewählten Thema
4.) die schriftliche Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Das Seminar ist mit 6 ECTS-Punkten bewertet. Neben der regelmäßigen Anwesenheit und der Mitarbeit im Seminar wird die ausführliche schriftliche Ausarbeitung des Referates mit Anmerkungen erwartet (abzugeben bis zum Beginn des darauffolgenden Semesters). Zur erfolgreichen Absolvierung des Seminars müssen Anwesenheit, Mitarbeit (einschließlich der Vorbereitung der Quellentexte und der Lektüre der Literatur) und Referat positiv beurteilt sein.

Examination topics

Reading list

Wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Association in the course directory

MA Geschichte: Seminar im Pflichtmodul PM 4 (6 ECTS) ;

Last modified: Fr 31.08.2018 08:42