Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070256 UE Reading Historiography (2021W)

Sowjet Women in WWII

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Wednesday 13.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 20.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Wednesday 27.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 03.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Wednesday 10.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 17.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Wednesday 24.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 01.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Wednesday 12.01. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 19.01. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 26.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Reading of historiographical Texts and History of Historiography

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle erfolgt auf Basis kontinuierlicher Mitarbeit, aktiver Teilnahme an Diskussionen, kleinen schriftlichen HÜ zur wöchentlichen Lektüre, Präsentation inkl. Handout und Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit im Umfang von ca. 40.000 (15 S.).

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheitspflicht, aktive Mitarbeit und Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit, die termingerecht abgegeben wird
Die Studierenden dürfen 1x unentschuldigt fehlen. Bei den Online-Sitzungen ist die Teilnahme verpflichtend.

Beurteilungsmaßstab:
- Anwesenheit und Diskussionsbeteiligung: 20 Punkte
- Kleinere schriftliche Übungsaufgaben: 20 Punkte
- Mündliche Präsentation inkl. Handout: 20 Punkte
- Schriftliche Arbeit: 40 Punkte (vereinbarter Abgabetermin ist einzuhalten)
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Die Themen werden von den Studierenden durch das Verfassen einer kurzen schriftlichen Arbeit sowie mittels Referaten und Diskussionen erarbeitet.

Reading list

1. Swetlana Alexijewitsch, Der Krieg hat kein weibliches Gesicht, Berlin 2015.
2. Andreas Baumgartner, Die vergessenen Frauen von Mauthausen. Die weiblichen Häftlinge des KZ Mauthausen und ihre Geschichte. Wien 2006.
3. Susanne Conze, Sowjetische Industriearbeiterinnen in den vierziger Jahren. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf die Erwerbstätigkeit von Frauen in der UdSSR 1941-1950, Stuttgart 2001.
4. Beate Fieseler, Patriotinnen, Heldinnen, Huren? Frauen in der Roten Armee 1941 – 1945. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 65 (2014), S. 37 – 54.
5. Beate Fieseler, Rotarmistinnen im Zweiten Weltkrieg. Motivationen, Einsatzbereich und Erfahrungen von Frauen an der Front. In: Klaus Latzel/Franka Maubach/Silke Satjukow (Hg.): Soldatinnen. Gewalt und Geschlecht im Krieg vom Mittelalter bis heute, Paderborn 2011, S. 301 – 329.
6. Therese Garstenauer, Gendernye issledovanija - Frauen- und Geschlechterforschung in Russland. In: Österreichische Osthefte, 4 (2001), S. 525-542.
7. Peter Jahn, Mascha, Nina, Katjuscha. Frauen in der Roten Armee 1941-1945, Berlin 2004.
8. Roger D. Markwick, Euridice Charon Cardona, Soviet Women on the Frontline in the Second World War, New York 2012.
9. Roger D. Markwick, “The Motherlands Calls’: Soviet Women in the Great Patriotic War, 1941-1945. In: Melanie Ilic (Ed.): The Palgrave Handbook of Women and Gender in Twentieth-Century Russia and the Soviet Union, London 2018, pp. 217-232.
10. Lena Muchina, Lenas Tagebuch. Leningrad 1941-1942, Berlin 2014.
11. Meinhard Stark, Frauen im Gulag: Alltag und Überleben 1936-1956. München/Wien 2006.
12. Maria Stepanova, Nach dem Gedächtnis, Suhrkamp 2018.
13. Carmen Scheide, „Unstintingly Master Warfare‘: Women in the Red Army. In: Melanie Ilic (Ed.): The Palgrave Handbook of Women and Gender in Twentieth-Century Russia and the Soviet Union, London 2018, pp. 233-248.
14. Iskra Schwarcz, Die Frauen in der Sowjetunion und GUS (1936-2002), Die gläserne Decke. Frauen in Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa im 20. Jahrhundert, hg. von Marija Wakounig, Querschnitte 11, Innsbruck/Wien 2003, 33-57.
15. Arnold Suppan, Frauen im Krieg. Die Rolle der Frau im Ersten und Zweiten Weltkrieg im östlichen und südöstlichen Europa. In: Marija Wakounig (Hg.) Die gläserne Decke. Querschnitte 11, Innsbruck/Wien u.a. 2003, 226-254.

https://www.dekoder.org/de/gnose/frauen-rote-armee-krieg

Association in the course directory

BA Geschichte (Version 2012): PM Quellen und Methoden 2, KU Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS).
BA Geschichte (Version 2019): M1 Quellen und Methoden, UE Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS).
BEd UF GSP: UF GSP 05 Quellen und Methoden 1, KU Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS)

Last modified: Mo 22.11.2021 14:48