Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070319 LK Lektürekurs (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Veranstaltung findet in zehn Einheiten statt und endet bereits im Dezember. Die wöchentlichen Termine ergänzt ein Block am Freitag, 8.12.

Wednesday 11.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 18.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 25.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 08.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 15.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 22.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 29.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 06.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Friday 08.12. 09:00 - 16:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Wednesday 13.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Aims, contents and method of the course

In enger Anlehnung an die als Vorlesung gehaltene Schwerpunkt-Einführung in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte werden in diesem Kurs exemplarische Texte in Form eines Guided Reading gelesen und diskutiert. Auf diesem Weg sollen die Teilnehmer/innen einen vertieften Einblick in die Forschungsfelder und -traditionen sowie in die unterschiedlichen Narrative, Methoden und aktuellen Debatten innerhalb des Faches erhalten und die Fähigkeit erwerben, sich kritisch mit ihnen auseinanderzusetzen. Vor allem soll die Beziehung der Wirtschafts- und Sozialgeschichte zu den Sozial- und Kulturwissenschaften und die Notwendigkeit, deren theoretische und methodische Entwicklung zu verfolgen und zu rezipieren, deutlich gemacht werden. Die Auswahl der zu besprechenden Texte folgt dem Programm der Vorlesung und wird zumindest zum Teil von jeweiligen Vortragenden der Vorlesungseinheit getroffen.

Lernziele:
Die Studierenden können Verfahren einer wissenschaftlichen Lektüre anwenden.
Sie können Grundfragen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte diskutieren, ihre Erkenntnispotentiale und blinden Flecken erläutern.
Sie können Methoden der Wirtschafts- und Sozialgeschichte (z. B. kliometrische Verfahren, Korrespondenzanalyse, Diskursanalyse, oral history/Biographieforschung) erläutern, die Eignung von quantitativen und qualitativen Methoden für ausgewählte Fragestellungen diskutieren.
Sie sind in der Lage, zu Quellen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte forschungsrelevante Fragen zu stellen, d.h. Methoden zu benennen, die sich zur Auswertung dieser Quellen einsetzen lassen, den Recherchebedarf zu skizzieren und Fragen zu entwickeln, die sich anhand dieser Quellen beantworten lassen.
Sie können ihr Erkenntnispotential für Forschungsfragen einschätzen.

Assessment and permitted materials

Voraussetzung ist Anwesenheit: aktive Mitarbeit; schriftliche Resümees und Fragenbeantwortungen zu den besprochenen Texten; Forumsdiskussionen auf Moodle.
Die aktive Mitarbeit zählt 25 Punkte. Es sind außerdem 15 schriftliche Aufgaben zu erbringen. Jede pünktlich abgegebene Aufgabe wird berücksichtigt und zählt bis zu 5 Punkte. Ein Teil der Aufgaben wird nach dem Modus erbracht/nicht erbracht bewertet, ein Teil nach qualitativen Kriterien mit 1-5 Punkten.
Genügend: 75 Punkte
Befriedigend: 80 Punkte
Gut: 90 Punkte
Sehr gut: 95-100 Punkte

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Benotung sind mindestens 75 Punkte erforderlich.

Examination topics

Reading list

Die Literatur wird größtenteils über Moodle verfügbar sein.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31