Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

070347 PS Und was hat das mit mir zu tun? (2017W)

Politische Partizipation durch praxisrelevante Politische Bildung in der Schule fördern.

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work
PH-WIEN

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Immer Montags 10.00-13.00 Uhr


Information

Aims, contents and method of the course

Dem Begegnen politischer Theorien sollte in der schulischen Politischen Bildung auch immer der Praxisbezug entgegengestellt werden. Das Österreichische Kompetenzmodell Politische Bildung versucht durch ausgewiesene Teilkompetenzen, die auch in den Lehrplänen des Faches (SEK I und SEKII) abgebildet sind, den Zugang junger Menschen zu politischen Inhalten zu unterstützen. Exemplarisches Lernen an Beispielen der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen soll die Entwicklung eines Politikbewusstseins verstärken, was wiederum als Grundlage für eine spätere politische Partizipation angesehen wird. Der oft zitierten Politikverdrossenheit bei Jugendlichen kann entgegnet werden, wenn die Einsicht entstehen kann, dass im kleinen Rahmen Veränderungen (politisch) erreicht werden können. In diesem Seminar sollen praxisrelevante Inhalte präsentiert und gemeinsam erarbeitet werden, die zukünftige Lehrer/innen befähigen sollen schulische Politische Bildung in den Klassenräumen umzusetzen.
Ziele: - Österreichisches Kompetenzmodell der Politischen Bildung kennen und anwenden können
- Politische Partizipation als Grundlage einer demokratischen Gestaltung kennen und umsetzen können
- Grundlegende Begriffe und Methoden der Politikdidaktik kennen und anwenden können

Assessment and permitted materials

Seminararbeit zu einem praxisrelevantem Thema, 2 kurze Papers mit politikdidaktischem Bezug

Minimum requirements and assessment criteria

75% Anwesenheit, verpflichtende Anwesenheit beim 1. Termin
Seminararbeit nach wissenschaftlichen Kriterien
Bearbeitung der Seminarlektüre

Examination topics

Reading list

- Kühberger C. & Windischbauer, E. (2013): Individualisierung und Differnzierung im Politikunterricht. offenes Lernen in Theorie und Praxis
- Krammer, R. (2008): Kompetenzen durch Politische Bildung. Ein Kompetenz-Strukturmodell. In: Forum Politische Bildung (Hrsg). Kompetenzorientierte Politische Bildung. Informationen zur Politischen Bildung Bd. 29.
Sander, W. (Hg.) (2014): Handbuch Politische Bildung.
- Zandonella, M., Rathkolb, O. & Ogris, G. (2014): Geschichtsbewusstsein und autoritäre Einstellungen in Österreich. Eine Studie des SORA-Instituts und des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien finanziert vom Zukunftsfonds der Republik Österreich.

Association in the course directory

Diplom UF Geschichte, Sozialkunde & Politische Bildung: Wahlfach Politische Bildung statt DiplomandInnenseminar

Last modified: We 21.04.2021 13:54