Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

080022 UE Historic Photography, Photo Archives, and the Emergence of Byzantine Art History (2020W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update: Our first meeting will take place in the Byzantine and Modern Greek Studies Library (Augasse 2-6, Kern B, 3. Stock, 1090 Wien). Further information is available on Moodle.
-
Update (1 November 2020): Please note the changes due to the Covid-19-policy: The course will continue in the form of home-learning through moodle and suitable online-tools for online meetings.

Tuesday 06.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 13.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 20.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 03.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 10.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 17.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 24.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 01.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 15.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 19.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Tuesday 26.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Aims, contents and method of the course

Die Entstehung der Kunstgeschichte als eine moderne, wissenschaftliche Disziplin ist untrennbar mit der Erfindung der Fotografie verbunden. Sowohl der westozentristische Kanon und der damit zusammenhängende Anspruch auf Vollständigkeit, Allgemeingültigkeit und zeitlicher Linearität, als auch der vergleichende Blick als Grundmethode der Kunstgeschichte sind ohne das Medium Fotografie nicht denkbar. Aus diesem Grund waren bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts physische, fotografische Sammlungen und Fototheken eines der grundlegendsten Instrumentarien der Disziplin. Das Gros jener Monumente, die zur byzantinischen Kunst und Architektur gezählt werden, war die längste Zeit aus geographischen, historischen oder politischen Gründen nur schwer zugänglich, blieb unbekannt und war somit nicht Teil des kunsthistorischen Kanons. Auf Reisen und Feldforschungen entstandene Fotografien und Beobachtungen bildeten daher die Grundlage für die Beschäftigung mit der byzantinischen Kunstgeschichte. Diese Fotografien wurden durch wissenschaftliche Netzwerke ausgetauscht, verbreitet und in privaten Fotosammlungen oder institutionell angebundenen Fototheken gesammelt.

Ziele:
Das Ziel der Übung ist es, den Teilnehmenden ein Verständnis für die Mechanismen der Kunstgeschichte als Wissenschaft anhand des Themas Byzanz zu vermitteln und ihnen damit einen Einblick in die Historiographie des Faches, seiner (vergessenen) Akteur*innen und deren Netzwerke sowie die zentrale Rolle des Mediums Fotografie zu geben. Die Studierenden werden aufgefordert sich Gedanken darüber zu machen, wie kunsthistorisches Wissen entsteht und in weiterer Folge vermittelt, tradiert, instrumentalisiert und kanonisiert wird.

Methoden:
Es wird geübt, Fotografien als Primärquellen in ihrem jeweiligen archivalischen Sammlungskontext zu betrachten, zu lesen, zu analysieren und durch einen kritischen Umgang mit der vorhandenen, wissenschaftlichen Literatur zu interpretieren. Des Weiteren wird geübt, eigenständige Recherchen in relevanten Sammlungen vor Ort und online durchzuführen, und Rechercheergebnisse mündlich und schriftlich konzise und schlüssig an ein breiteres Publikum, in Form einer digitalen Ausstellung, zu vermitteln.

Assessment and permitted materials

- Participation in discussion (onsite and online).
- Presentation of research findings
- Curate a section of the exercise course online-exhibit
- By registering to this course, participants agree that Turnitin might be used for assignments submitted via Moodle.

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum requirements:
- Regular attendance (onsite and online).
- Completion of all parts of the assessment criteria.

Assessment criteria:
- Participation in discussion: 20%
- Timely completion of short assignments: 30%
- Presentation: 20%
- Presentation of research findings in an online exhibit: 40%

Grading:
100 - 87,6 % = 1, sehr gut
87,5 - 75,1 % = 2, gut
75,0 - 62,6 % = 3, befriedigend
62,5 - 50 % = 4, genügend
49,9 - 0 % = 5, nicht genügend

Examination topics

N/A

Reading list

Reading knowledge of English and German is required. Reading of at least French and Italian might also be necessary. Essential literature and reading assignments will be posted on Moodle.

Association in the course directory

Last modified: Su 01.11.2020 15:48