Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

080036 SE Seminar: How do Images tell Stories? (2015W)

Continuous assessment of course work

Masterstudierende können sich zum Seminar auch direkt bei Prof. Rosenberg anmelden (Fachgespräch im Rahmen der Sprechstunden am 26.8. und 9.9., Terminvergabe bei Frau Golubits).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 12 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 08.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 15.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 22.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 29.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 05.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 12.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 19.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 26.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 03.12. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 10.12. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 17.12. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 07.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 14.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 21.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Thursday 28.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25

Information

Aims, contents and method of the course

Erzählen ist eine grundlegende Tätigkeit menschlicher Kultur und manifestiert sich auch in der Bildproduktion. Viele Bilder der europäischen Kunstgeschichte - Buchillustrationen, Grafiken, Gemälde, Reliefs und selbst manche Statuen - erzählen eine oder mehrere Geschichten. Dies gilt auch für antike und außereuropäische Bilder, vereinzelt offensichtlich schon für die prähistorische Höhlenmalerei. Während die Frage, wie Erzählen funktioniert, in der Literaturwissenschaft seit den 1960er Jahren eine zentrale Rolle spielt und sie dort in der Narratologie einen eigenen Rahmen gefunden hat, spielt sie in der Kunstgeschichte eine bislang untergeordnete Rolle. Kategorien der Worterzählung können aber nur bedingt auf Bilder übertragen werden.

Assessment and permitted materials

Referat mit Handout (20-30 Min., 30% der Gesamtnote), Hausarbeit (ca. 40.000 Zeichen, bis Ende Februar, 60% der Gesamtnote) und aktive Teilnahme an den Diskussionen (10% der Gesamtnote).

Minimum requirements and assessment criteria

Das Seminar untersucht, wie man in und mit Bildern erzählt (hat). Wie lassen sich Formen der Bilderzählung unterscheiden? Welche Auswirkungen haben verschiedene Erzählweisen auf das Verhalten der Betrachter? Gibt es ort- und zeittypische Erzählstile? Die zu diskutierenden Beispiele reichen vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwartskunst.

Examination topics

Am Anfang des Seminars werden wir ausgewählte Theorien über (Bild)erzählung gemeinsam lesen und diskutieren. TeilnehmerInnen analysieren anschließend (zuerst im Referat, später zugespitzt in der Hausarbeit) die Erzählweise ausgewählter Bilder/Bildgruppen, vielfach bekannte Werke der Kunstgeschichte, die es aus dem Blickwinkel des Seminars neu zu erkunden gilt: Wie wurden Geschichten aus Texten (meistens aus der Bibel) unterschiedlich dargestellt? Wie haben bestimmte Künstler auf spezifische und teils verschiedene Weise mit Bildern erzählt? Wo liegen die Grenzen der Bilderzählung, inwiefern können/wollen beispielsweise Werke der abstrakten Kunst etwas erzählen? Die Lehrveranstaltung übt Grundfertigkeiten der Bild- und Textanalyse und schärft die Reflexion über spezifische Eigenschaften beider Medien. Durch die Teilnahme und Mitgestaltung von Dr. Klaus Speidel (Philosoph und Narratologe) erhält das Seminar eine interdisziplinäre Stütze.

Reading list

- Svetlana Alpers, No telling, with Tiepolo, in: John Onians (ed.), Sight and Insight, London et al. 1994, 327-340

- Bernard Dieterle, Erzählte Bilder. Zum narrativen Umgang mit Gemälden, Marburg 1988

- Thomas W. Gaehtgens & Uwe Fleckner (Hg.), Historienmalerei, Berlin 1996

- Ernst H. Gombrich, Der fruchtbare Moment (1964); Verhaltensritual und Ausdrucksgebärde in der Kunst (1966); Ausdruck und Handlung in der abendländischen Kunst (1972), dt. in: Ders., Bild und Auge, Stuttgart 1984, 40-104

- Nelson Goodman, Gedrehte Geschichten (1981), dt. in: Ders., Vom Denken und anderen Dingen, Frankfurt a.M. 1987

- Alexander Honold & Ralf Simon (Hg.), Das erzählende und das erzählte Bild, München 2010

- Andrea von Hülsen-Esch et al. (Hg.), Bilderzählungen. Zeitlichkeit im Bild, Köln 2003

- Max Imdahl, Giotto, Arenafresken. Ikonographie, Ikonologie, Ikonik, München 1980

- Wolfgang Kemp, Die Räume der Maler. Zur Bilderzählung seit Giotto, München 1996

- Gotthold Ephraim Lessing, Laokoon oder über die Grenzen der Malerei und Poesie (1766), Studienausgabe, Friedrich Vollhardt (ed.), Stuttgart 2012

- Lorenzo Pericolo, Caravaggio and Pictorial Narrative. Dislocating the Istoria in Early Modern Painting, London 2011

- H. Porter Abbott, Narrativity, in: Peter Hühn et al. (ed.), The living handbook of narratology, Hamburg 2011/14, http://www.lhn.uni-hamburg.de/article/narrativity

- Wolfram Prinz, Die Storia oder die Kunst des Erzählens in der italienischen Malerei und Plastik des späten Mittelalters und der Frührenaissance 1260 - 1460, 2 Bde., Mainz 2000

- Wendy Steiner, Pictorial Narrativity [Einleitung von Pictures of Romance, 1988], in: Marie-Laure Ryan (ed.), Narrative across Media, Lincoln and London 2004, 139-177

- Felix Thürlemann, Geschichtsdarstellung als Geschichtsdeutung. Eine Analyse der Kreuztragung (fol. 19) aus dem Pariser Zeichnungsband des Jacopo Bellini, in: Wolfgang Kemp (Hg.), Der Text des Bildes. Möglichkeiten und Mittel eigenständiger Bilderzählung, München 1989, 89-115

- Kurt Weitzmann, Illustrations in Role and Codex. A Study of the Origin and Method of Text Illustration, Princeton 1947

- Franz Wickhoff, Der Stil der Genesisbilder und die Geschichte seiner Entwicklung, in: Wilhem Ritter Hartel/Franz Wickhoff (Hg.), Die Wiener Genesis, Wien 1895, 1-99

- Werner Wolf, Das Problem der Narrativität in Literatur, bildender Kunst und Musik: Ein Beitrag zu einer intermedialen Erzähltheorie, in: Ansgar & Vera Nünning (Hg.), Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär, Trier 2002, 23-104

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31